Travis Kelce läuft für ein 4-Yard-Touchdown - Bildquelle: Getty ImagesTravis Kelce läuft für ein 4-Yard-Touchdown © Getty Images

München - Gleich drei Trick-Plays sorgten beim Spiel zwischen den New England Patriots und den Kansas City Chiefs für Spannung.

Die Patriots starteten im ersten Quarter mit einem "Flea Flicker". Quarterback Tom Brady fand Wide Receiver Julian Edelman in der Endzone.

 

Chiefs Head Coach Andy Reid antwortete mit einer Read-Option - mit einem Tight End als Quarterback. Travis Kelce lief für einen Touchdown.

 

Das letzte Trick-Play gehört zum festen Repertoire der "Pats". Running Back James White täuschte einen Lauf an und warf plötzlich auf Passempfänger Jakobi Meyers.

Fake-Punt und weiterer Touchdown-Pass

Beim Spiel zwischen den Jacksonville Jaguars und Tennessee Titans versuchten die "Jags" alles, um eine Niederlage abzuwenden.

In Houston sorgte Jeremiah Attaochu mit einem Lateral für Aufsehen.

Im Topspiel zwischen den San Francisco 49ers und New Orleans Saints bewies Receiver Emanuel Sanders, dass er nicht nur fangen kann.

 

Die Ravens versuchten kurz vor der Halbzeit, mit etwas Kreativität für Verwirrung zu sorgen.

Wir sind gespannt, welche Trickspielzüge die Teams noch in petto haben.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News