Die Patriots sind mit zwei Fliegern nach Houston gereist. - Bildquelle: GettyDie Patriots sind mit zwei Fliegern nach Houston gereist. © Getty

München – Ungewöhnliche Vorkommnisse erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Denn es ist sicher nicht alltäglich, wenn gleich zehn Spieler wegen einer Grippe flach liegen.  

Bei den New England Patriots war dies in dieser Woche vor ihrem Gastspiel am 13. Spieltag bei den Houston Texans der Fall.

Tagelang waren die Einsätze von Stephon Gilmore, Marcus Cannon, Dont'a Hightower, Patrick Chung (auch Fersenprobleme), Kyle Van Noy, Jamie Collins, Jermaine Eluemunor, Joejuan Williams und Isaiah Wynn fraglich. Bei Ryan Izzo hingegen stand recht schnell fest, dass er wegen der Krankheit definitiv ausfällt.

Einsatz durchaus möglich

Da sich der Gesundheitszustand der anderen neun Spieler bis zur Abreise am Samstag zumindest ein wenig verbesserte, reisten sie natürlich mit nach Houston. Ein Einsatz scheint durchaus möglich zu sein. 

 

Um aber keinerlei gesundheitliches Risiko einzugehen, haben die Patriots die gesunden und die angeschlagenen Spieler getrennt – und flogen deshalb auf zwei Flugzeuge verteilt, wie ESPN berichtet.

Getrennte Flugzeuge brachte bei drei Spielern hingegen nichts mehr: Neben Izzo fehlen in Houston zudem Jason McCourty (Leistenbeschwerden) und Byron Cowart (Kopfverletzung).

Die Patriots stehen vor dem 13. Spieltag mit einer 10-1-Bilanz an der Spitze der AFC East. Die Texans führen mit 7:4-Siegen die AFC South an.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020