Der Superstar und sein Nachfolger? Drew Brees (l.) könnte bei den New Orlean... - Bildquelle: Getty ImagesDer Superstar und sein Nachfolger? Drew Brees (l.) könnte bei den New Orleans Saints den Staffelstab an Taysom Hill weiterreichen © Getty Images

Orlando/München - Obwohl die New Orleans Saints bereits in der Wild Card Round die Segel streichen mussten, ist für Drew Brees die 19. NFL-Saison noch nicht beendet. Denn der Star-Quarterback steht im Aufgebot der NFC-Auswahl für den Super Bowl in Orlando (ab 20:15 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de).

Vielleicht wird der 13. Auftritt im Allstar-Game sein letzter als NFL-Profi sein. Denn der 41-Jährige wird nach dieser Spielzeit zum Free Agent. Und Brees ließ vor dem Kickoff im Camping World Stadium seine Zukunft offen. "Ich werde erstmal warten, bis die Saison komplett beendet ist", sagte der vierfache Familienvater laut der Zeitung "The Times-Picayune" aus New Orleans.

 

Brees will "runterfahren, Abstand gewinnen und alles beurteilen"

Weiter skizziert er seinen Plan so: "Danach werde ich ein bisschen runterfahren, Abstand gewinnen und alles beurteilen. In meinem Kopf läuft bereits ein Prozess an. Das wird wohl noch so einen Monat dauern." Während Eli Manning seine Karriere offiziell beendet hat, Tom Brady auf jeden Fall weitermachen will und Philip Rivers auf ein passendes Angebot wartet, ist bei Brees also noch nichts entschieden.

Bereits am Donnerstag hatte der Super-Bowl-Champion der Saison 2009 erklärt: "Ich war noch nie in der Situation, solche Gedanken durchzuspielen." Zugleich stellte Brees aber klar, dass er in der NFL für kein anderes Team mehr spielen werde: "Zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere ist es nicht sicher, dass ich jedes Jahr zurückkehren werde, aber wenn es einmal so weit sein wird (mit dem Karriereende), werde ich immer ein Saint bleiben."

Auch Allzweckwaffe Hill ohne Vertrag

Brees' Zukunft könnte auch eng mit der von Taysom Hill zusammenhängen, wie "NBC"-Reporter Mike Florio mutmaßt. Denn die Allzweckwaffe wird zum Restricted Free Agent, die Saints würden den 29-Jährigen aber wohl kaum an einen Konkurrenten verlieren wollen. Schließlich hat sich der 2017 ungedrafted in die NFL gefundene Profi ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen.

Florio erwartet sogar, dass Hill mehr Snaps als Quarterback bekommen dürfte. Die Chancen auf einen Verbleib von Brees dürften also auch davon abhängen, inwiefern er dazu bereit wäre, Playcalls abzugeben.

 

Saints-GM will Brees-Situation so bewerten wie jedes Jahr

General Manager Mickey Loomis gab sich im Vorfeld des Pro Bowl jedenfalls betont gelassen. Er werde die Situation um den Second Rounder aus dem Draft 2001 nicht anders betrachten als in den vergangenen Jahren, "unabhängig davon, ob er noch Vertrag hat oder nicht".

Weiter adelte er Brees: "Er ist ein großartiger Spieler, er war ein großartiger Spieler und er wird immer ein großartiger Spieler sein." Womöglich aber auch einer, der sich nach 14 Jahren in New Orleans verabschieden könnte. Loomis' Lobpreisung hatte jedenfalls schon etwas von einem Abschiedsgruß.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News