Dwayne Haskins. - Bildquelle: imago images/Icon SMIDwayne Haskins. © imago images/Icon SMI

München – Dwayne Haskins will in seiner zweiten NFL-Saison durchstarten. Der 23-Jährige überlässt deshalb nichts dem Zufall. 

Auch wenn die Spielergewerkschaft darum gebeten hat, private Workouts in Coronavirus-Zeiten zu unterlassen, hat der Quarterback der Washington Redskins einige starke Namen zusammengetrommelt, um sich nicht nur durch virtuelle Meetings auf die neue Saison vorzubereiten. 

Mit Brown im Dunkeln

Haskins warf zum Beispiel Bälle mit Broncos-Rookie Jerry Jeudy.

Auch Geno Smith, Backup von Russell Wilson bei den Seattle Seahawks sowie Running Back J.K. Dobbins von den Baltimore Ravens trainierten mit Haskins.

Ebenfalls am Start: Pro Football Hall of Famer Terrell Owens und Antonio Brown. Mit Brown hat Haskins bereits öfter trainiert, diesmal sogar quasi in der Dunkelheit, als der Platz nur spärlich beleuchtet wurde. 

Das Training mit Brown hat aber wohl nichts zu bedeuten, was die Zukunft des 31-Jährigen angeht. Head Coach Ron Rivera wurde zuletzt auf den Skandalprofi, der weiterhin Free Agent ist, angesprochen. Nach einer Verpflichtung hörte sich das nicht an.

"Wenn man jetzt einen Routinier holt, bremst man das Wachstum eines jungen Menschen", sagte Rivera. "Wir haben einige junge Wide Receiver, die in der letzten Saison und jetzt in der Offseason Potenzial gezeigt haben. Wir hatten nicht wirklich die Chance, sie zu sehen."

Für Haskins zählt vor allem sein eigener Profit. "Ich arbeite mit vielen Receivern zusammen, sie laufen gerne Routen mit mir", sagte er. "Das Wichtigste ist es, zu versuchen, mit den Besten zusammen zu sein, von den Besten zu lernen und Wege zu finden, um besser zu werden."

Den nächsten Schritt machen

Haskins will 2020 den nächsten Schritt machen. Er hatte 2019 Routinier Case Keenum verdrängt, als er am neunten Spieltag bei den Buffalo Bills erstmals als Starter übernahm.

Er kam in seiner Rookie-Saison nur langsam in Schwung, was auch an der schlechten Verfassung der Redskins lag, die eine 3-13-Saison hinlegten. Er brachte am Ende 58,6 Prozent seiner Würfe zum Mann, kam auf 1365 Yards, sieben Touchdowns und sieben Interceptions. Sein Quarterback-Rating lag bei 76,1. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News