Melvin Gordon und Trent Williams (re.). - Bildquelle: imagoMelvin Gordon und Trent Williams (re.). © imago

München – Das kommt Melvin Gordon und Trent Williams teuer zu stehen: Beide werden am Sonntag definitiv nicht spielen, nachdem die Deadline für die Roster-Nennung am Samstag verstrichen ist.

Sowohl Gordon, Running Back der Los Angeles Chargers, als auch Williams, Left Tackle bei den Washington Redskins, befinden sich im Holdout. Eine große Überraschung ist ihr Fehlen also nicht.

Gordon befindet sich in seinem letzten Vertragsjahr und würde in der kommenden Saison rund 5,6 Millionen Dollar verdienen. Allerdings verlangt er eine deutliche Gehaltssteigerung. Der 26-Jährige beziehungsweise sein Agent durfte zuletzt nach einem Trade-Partner suchen, ein Wechsel kam aber noch nicht zustande.

Wie NFL-Insider Ian Rapoport berichtet, ist der Verzicht auf Week 1 erst der Anfang, denn offenbar will Gordon erst zwischen Week 6 und 8 zurückkehren. Bis zum zehnten Spieltag muss er sich spätestens zurückmelden, damit diese Saison zählt und er 2020 dann auch tatsächlich Free Agent wird, sollten die Chargers ihn nicht mit dem Franchise Tag belegen. Im Hinblick auf die Free Agency will er mit der Verkürzung der Saison vor allem auch sein Verletzungsrisiko minimieren. Einen kompletten Holdout wie zum Beispiel Le'Veon Bell plant Gordon demnach nicht.

Williams hingegen will nur noch weg, nachdem er in der Offseason nach einer Kopf-OP das Vertrauen in die medizinische Abteilung der Redskins verlor. Er verdient in dieser Saison 10,85 Millionen Dollar.

Ordentliche Verluste

Für das Streik-Duo hat das Fehlen in Week 1 finanzielle Folgen: Gordon verliert laut "ProFootballTalk" 329.000 Dollar, Williams sogar mehr als 650.000 Dollar. Eventuelle Strafen durch die Teams sind da allerdings noch nicht mit eingerechnet. Denn wie NFL Network berichtet, musste Gordon bislang bereits eine Million Dollar an Strafen berappen, er hatte bereits in der Vorbereitung gefehlt.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020