Eli Manning bekommt schon wieder sein Fett weg. - Bildquelle: imago/Icon SMIEli Manning bekommt schon wieder sein Fett weg. © imago/Icon SMI

München – Die New York Giants haben sich das Misstrauen selbst zuzuschreiben. Denn wie heißt es so schön: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Und was hatten die Giants zu einem Trade von Odell Beckham Jr. erklärt?

Genau, man verlängert doch keine Verträge, um dann zu traden. OBJ spielt 2019 für die Cleveland Browns, und deshalb wird nun bei jeder Gelegenheit hinterfragt, ob Quarterback Eli Manning in der kommenden Saison der Starter ist. Genau das hatte Head Coach Pat Shurmur zuletzt ebenfalls erklärt. 

Keine Diskussionen

Keine Kontroversen, keine Diskussionen, kein wirklicher Wettbewerb: Manning ist die Nummer eins, so Shurmur.

Das Problem: Er trainiert nicht so. Im Normalfall ist das vielleicht nicht einmal eine Meldung, im Fall von Manning aber wird kurz nach dem Auftakt der OTAs schon die Frage gestellt, ob er zwar als Starter ausgerufen, aber beim Saisonstart trotzdem kein Starter sein wird?

Tatsächlich: Ein paar schlechte Würfe, ein paar Interceptions im Training reichen, um die alternde Giants-Legende wieder in Frage zu stellen. Der Big Apple eben – die Medien dort fackeln nicht lange, haben sich teilweise sowieso auf den Signal Caller eingeschossen. Viele sind davon überzeugt, dass Manning den Starter-Job an Nummer-sechs-Pick Daniel Jones verliert. Andere wiederum glauben, dass das nur bei einer Verletzung passieren wird.

Die New York Daily News stellten nach den Beobachtungen beim Training fest: "Manning hat nicht beeindruckt. Und wenn er trainiert und spielt wie am Montag – und Daniel Jones sich gleichzeitig verbessert – wird der Druck auf Eli schneller und signifikant größer."

Das Blatt sieht "wenig Raum für Eli-Fehler. Der Druck ist da, und die Leine könnte kürzer sein als alle erwarten."

Soll heißen: Jones könnte schneller als gedacht seine Chance bekommen. Dabei darf man aber auch nicht das letzte Mal vergessen, als Manning auf die Bank gesetzt wurde. Der Aufschrei war riesig, und Initiator Ben McAdoo verlor wenig später seinen Job. Manning ist zwar nicht mehr unantastbar – sollte Jones den 38-Jährigen tatsächlich ablösen, sollte er bereit dafür sein.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp      

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020