Die Enttäuschung ist ihm auch hinter der Maske anzusehen: Derrick Henry, Run... - Bildquelle: 2020 Getty ImagesDie Enttäuschung ist ihm auch hinter der Maske anzusehen: Derrick Henry, Runningback der Tennessee Titans. © 2020 Getty Images

München/Kansas City - Die Enttäuschung saß tief bei Derrick Henry nach der 24:35-Niederlage seiner Tennessee Titans im AFC Championship Game gegen die Kansas City Chiefs.

Nach Playoff-Siegen gegen die New England Patriots und die hochfavorisierten Baltimore Ravens gingen die Titans als Favoritenschreck in die Partie, doch gegen die Chiefs konnte Tennessee diesem Ruf nicht mehr gerecht werden.

 

Henry nicht so dominant wie gegen New England und Baltimore

"Ich werde auf jeden Fall ein paar Tränen vergießen", sagte ein emotionaler Henry auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. "Ich liebe es, Football zu spielen, ich liebe den Wettbewerb und ich liebe meine Teamkollegen. Diese Jungs haben mir geholfen, eine Menge durchzustehen", so Henry weiter. 

Gegen die Patriots und die Ravens hatte der Running Back mit 182 bzw. 195 Rushing Yards und jeweils über 30 Catches großen Anteil an den Siegen der Titans gehabt, gegen die Chiefs kam er "nur" auf 19 Catches und 69 Yards. Nach einer starken ersten Halbzeit und einem Touchdown wurde Henry nach der Pause deutlich weniger ins Offensivspiel der Titans eingebunden. 

Doch statt sich über das Playcalling aufzuregen, suchte Henry die Schuld erstmal bei sich selbst. "Ich hätte mehr für das Team tun können", sagte er. 

Henrys Vertrag in Tennessee läuft aus

Ob Henry auch in der nächsten Saison das Titans-Trikot mit der Nummer 22 überstreifen wird, steht noch in den Sternen. Sein Vertrag läuft aus, wie der von weiteren 18 Titans-Spielern wie Quarterback Ryan Tannehill.

Seine persönliche Zukunft war Henry nach dem Spiel egal. Seine Gedanken kreisten vielmehr ums gesamte Team und um die Tatsache, dass viele Spieler in der nächsten Spielzeit nicht mehr an seiner Seite stehen werden. 

"Ich denke momentan nicht über Verträge oder Ähnliches nach. Wir haben gerade ein Spiel verloren und ich wünschte, es wäre anders gekommen. Wir haben so viele tolle Jungs in der Umkleidekabine. Aber er ist Football und du weißt, dass sich die Umkleidekabine ändern wird", so Henry.

 

Henry über seine Zukunft: "Das wird sich schon regeln"

Die Fans der Titans dürfen sich aber Hoffnungen machen, das ihnen der "King" erhalten bleibt.

"Ich habe das Gefühl, dass wir als Team unerbittlich geblieben sind und dass wir auch weiterhin aneinander glauben. Das spricht Bände über den Charakter eines jeden einzelnen Spielers. Wenn die Zeit reif ist, meine Zukunft zu entscheiden, wird sich das schon regeln", sagte er. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News