Ist Baker Mayfield der lang gesuchte Franchise Quarterback der Cleveland Bro... - Bildquelle: ImagoIst Baker Mayfield der lang gesuchte Franchise Quarterback der Cleveland Browns? © Imago

Cleveland/München - Wer keinen hat, der sucht händeringend nach einem. Gemeint ist ein Franchise-Quarterback. Ein Passgeber also, der über mehrere Jahre das Gesicht eines Teams prägt und mit dem Spielsystem verwachsen ist. Einige Teams haben schnell einen gefunden, bei anderen Teams dauert es etwas länger.

Und dann gibt es noch die Cleveland Browns, die gefühlt nie so richtig fündig wurden. Alleine in den vergangenen elf Jahren gab es 20 verschiedene Starting-Quarterbacks.

Mit Baker Mayfield soll die Suche nun beendet sein. Die Browns wählten ihn im Draft an Position 1 aus – und entschieden sich damit gegen die von vielen Experten mindestens genauso hoch eingeschätzten Sam Darnold (New York Jets), Josh Rosen (Arizona Cardinals) und Josh Allen (Buffalo Bills). Ob es die richtige Entscheidung war? 

 

War Mayfield die richtige Wahl?

Tatsache ist: Mit Mayfield gab es endlich wieder Siege zu feiern. Der 23-Jährige führte die Browns zu zwei Triumphen – das ist mehr als in den vorherigen beiden Spielzeiten zusammen. Vor dem Division-Duell am Sonntag gegen die Pittsburgh Steelers (ab 18 Uhr live auf ran.de) checken wir, wie gut Mayfield wirklich ist und ob die Wahl der Browns eine gute Entscheidung war.

Baker Mayfield steht bei einem Quarterback-Rating von 78,5. Auf den ersten Blick kein überragender Wert. Aber er ist somit besser als Sam Darnold (73,5), Josh Rosen (66,0) und Josh Allen (61,8), bewegt sich auf dem gleichen Niveau wie Titans-Passgeber Marcus Mariota (78,5).
 
Mayfields beide Touchdown-Pässe gegen Tampa Bay brachten ihn auf die positive Seite des Touchdown-Interception-Verhältnisses. Sein 1.2-Verhältnis (sechs Touchdowns zu fünf Interceptions) reicht laut ESPN Stats für Platz 24 in der Liga. Bemerkenswert: Mayfield ist der einzige Rookie-Quarterback mit mehr Touchdown-Pässen als Interceptions.

Wir bleiben bei den Interceptions: 3,2 Prozent der Pässe von Mayfield wurden vom Gegner abgefangen. Ein guter Wert für einen Rookie. Zum Vergleich: DeShone Kizer kam 2017 als Starting-Quarterback der Browns auf 6,2 Prozent.

Mayfield brachte 57,8 Prozent seiner Pässe an den Mann. Damit steht er im ESPN-Ranking zwar nur auf Platz 30. Drei Quarterbacks rangierten aber noch hinter ihm: Die Rookies Sam Darnold (56,1 Prozent), Josh Rosen (55 Prozent) und Josh Allen (54 Prozent).

Mayfield kommt pro Passversuch auf einen durchschnittlichen Raumgewinn von 6,9 Yards. Das ist zwar nicht überragend und reicht im ESPN-Ranking nur für Rang 26. Aber er steht besser da als Dak Prescott, Marcus Mariota, Cam Newton, Joe Flacco sowie die Rookies Josh Allen und Josh Rosen. Sam Darnold rangiert mit 7,02 Yards allerdings knapp vor Mayfield.

Mayfield wurde bereits 18 Mal gesackt. Das ist der zehnthöchste Wert der Liga. 115 Yards wurden dadurch verloren - erneut der zehnthöchste Wert. Beide Zahlen sind besorgniserregend. Vor allem unter der Berücksichtigung, dass Mayfield erst vier Spiele als Starting-Quarterback bestritt. Die Konsequenz: Laut ESPN haben die Browns den Spielplan so angepasst, dass Mayfield den Ball zukünftig schneller loswerden kann.   

Baker Mayfield kommt pro Spiel auf durchschnittlich 258 Passing-Yards - Platz 22 in der Liga. Auch hier steht er vor Sam Darnold (222 Yards) und den beiden Schlusslichtern Josh Rosen (164 Yards) und Josh Allen (139 Yards).

Browns: Statistisch gesehen alles richtig gemacht

Statistisch haben die Browns mit Baker Mayfield also die beste Wahl getroffen. Bei fünf Einsätzen (vier davon als Starter) kommt er auf eine Bilanz von zwei Siegen und drei Niederlagen. Dabei zählt das Spielsystem der Browns zu einem der komplexeren. Das macht den Start für einen Rookie eher schwierig. Die Chancen stehen also gut, dass Mayfield noch einen großen Entwicklungsschritt macht.

Die Suche nach einem Franchise-Quarterback wäre damit in Cleveland beendet. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020