Josh Gordon. - Bildquelle: imago/ZUMA PressJosh Gordon. © imago/ZUMA Press

München – Bill Belichick braucht keine Preseason. Der Head Coach der New England Patriots ist bereits jetzt in Topform.

Das bekam Steve Burton von WBZ beim Halbzeit-Interview bei dem Spiel gegen die Tennessee Titans zu spüren. Und zu hören. Mit versteinerter Miene antwortete Belichick auf zwei Fragen zum Statement der Patriots zur Rückkehr von Josh Gordon.

Zurückhaltendes Statement

Belichick hatte sich nach der Begnadigung des Wide Receivers wenig enthusiastisch zitieren lassen. "Die letzten acht Monate war Joshs Situation eine Angelegenheit der NFL", sagte Belichick. "Sobald Josh zurückkehrt, werden wir ihn bewerten. Dann können wir entscheiden, was das Beste für uns und für Josh ist." 

Das kann alles und nichts heißen, war aber auch brandneu. Dass Burton nachfragte, war durchaus legitim. Waren ja auch nur zwei Sätze im Statement.

Als Antwort auf die Frage, ob er etwas zum Statement hinzuzufügen habe, sagte Belichick: "Nein".

Nachfrage Burton: "Gar nicht?" Belichick: "Nein, deshalb haben wir ein Statement herausgegeben."

Ende.

 

Wesentlich auskunftsfreudiger waren da schon die Teamkollegen. "Football steht an Nummer zwei", sagte Matthew Slater. "Wir wollen erst einmal, dass es ihm als Mensch gut geht, und dabei wollen wir ihn so gut es geht unterstützen. Wir nehmen es Tag für Tag und sehen, was Morgen bringt. Und wir machen uns Gedanken darüber, was der Tag danach bringt, wenn es soweit ist."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020