Darf sich auch beim Training Camp auf willkommene Abwechslung freuen: Deshau... - Bildquelle: GettyDarf sich auch beim Training Camp auf willkommene Abwechslung freuen: Deshaun Watson © Getty

München/Houston - Der Hochsommer in Houston kann ganz schön heiß werden. Im Juli und August werden in der größten Stadt des Bundesstaats Texas oft Temperaturen um die 35 Grad Celsius gemessen.

Aktuell ist die Hitze bei rund 29 Grad noch erträglich, doch die Houston Texans bereiten sich jetzt schon auf die kommenden Monate vor und haben extra einen mobilen Kühlraum auf dem Trainingsgelände installiert.

In dem Container herrschen Temperaturen von rund -4 Grad Celsius, dort können sich die NFL-Profis in den Trainingspausen abkühlen. Allerdings müssen sich die Stars um Quarterback Deshaun Watson abwechseln - der Raum bietet nur Platz für 30 bis 35 Spieler.

Auch die Saints mit einer ähnlichen Vorrichtung

Die Texans sind nicht die erste NFL-Franchise, die auf eine derartige mobile Vorrichtung zurückgreift. Die New Orleans Saints haben sich eine ähnliche Einrichtung angeschafft.

"Wir denken beim Training Camp immer an die Gesundheit und das Wohlbefinden der Spieler. Deshalb haben wir einen mobilen Container eingeführt, um den Spielern Abkühlung zu verschaffen. Wir glauben, das ist im August sehr wichtig, wenn das Training Camp in vollem Gange ist", erklärte Texans-Head-Coach Bill O'Brien gegenüber dem "Houston Chronicle".

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp  

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020