Der Generall Manager der Seattle Seahawks, John Schneider (Bild), äußerte si... - Bildquelle: Getty/imagoDer Generall Manager der Seattle Seahawks, John Schneider (Bild), äußerte sich auf einer Pressekonferenz zur Personalie Russell Wilson. © Getty/imago

München/Indianapolis - Die Gerüchteküche brodelte zuletzt immer heftiger.

Russell Wilson soll angeblich mit einem Wechsel zu den New York Giants liebäugeln, da Ehefrau Ciara lieber im "Big Apple" wohnen wolle. In der Stadt, die niemals schläft, hätte die Sängerin in Sachen Entertainment einfach mehr Möglichkeiten als in Seattle.

Eine Nachricht, die viele Seahawks-Fans in Schockstarre versetzte. Zumal es auch noch hieß, dass Wilson zuletzt keinen Kontakt zu den "Hawks" gehabt haben soll.

Nun hat sich endlich Seahawks-General-Manager John Schneider zur Personalie Russell Wilson geäußert, dessen Vertrag noch ein Jahr gültig ist. "Wir stehen aktuell in Kontakt mit Russells Agent Mark Rodgers und ich bin mir sicher, dass wir auch in Zukunft weitere Gespräche führen werden. Allerdings haben wir in Seattle momentan einige Free Agents, um die wir uns jetzt erst einmal kümmern müssen", sagte Schneider am Rande des NFL Combines in Indianapolis.

Eine Aussage, die verdeutlicht: Wilsons Vertrag hat für die Seahawks keine Priorität. Zunächst zumindest.

Thomas-Rückkehr nach Seattle wohl ausgeschlossen

Für Schneider gehe es jetzt erst einmal darum, sich Personalien wie Frank Clark, K.J. Wright, D.J. Fluker und J.R. Sweezy zu widmen.

Auch Earl Thomas gehört eigentlich zu dieser Gruppe. Auf die Frage, ob Schneider auch zu ihm Kontakt hatte, antwortete der General Manager klar und deutlich: "Nein."

Somit scheint eine Rückkehr zu den Seahawks endgültig ausgeschlossen zu sein.

Und zu Wilson schob Schneider beruhigend hinterher: "Russell ist unglaublich wichtig für uns, aber wir müssen die Personalien nach und nach abarbeiten." Und im Gegensatz zu Clark, Wright, Fluker und Sweezy habe Wilson eben noch ein Jahr Vertrag.

Zudem glaube Schneider auch daran, dass sich sein Quarterback eine weitere, langjährige Zusammenarbeit vorstellen kann. "Ich habe keinen Grund, etwas anderes zu denken. Der Rest sind Gerüchte aus dem Internet, sonst nichts."

Die Offseason dürfte in Seattle trotz allem sehr spannend werden.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020