Packers-Quarterback Aaron Rodgers überragt auch gegen die Bears. - Bildquelle: Getty ImagesPackers-Quarterback Aaron Rodgers überragt auch gegen die Bears. © Getty Images

Green Bay/München - Die Green Bay Packers haben in der NFL-Nacht von Sonntag auf Montag einen souveränen Sieg gegen die Chicago Bears eingefahren.

Beim 41:25-Erfolg im Divisionsduell überragte insbesondere Packers-Quarterback Aaron Rodgers, der sich seinen ersten Touchdown-Pass bereits im ersten Drive auf die Liste schreiben konnte.

Drei weitere kamen am Abend hinzu. Rodgers führt die NFL nun mit insgesamt 33 Touchdown-Pässen an. Von 29 Passversuchen kamen 21 an - für 211 Yards. 

Trubisky mit Fehlerfestival

Während des vierten Viertels führten die Packers zwischenzeitlich mit 41:10. Der Sieg: jederzeit ungefährdet. Auch weil Rodgers' Gegenüber keinen allzu guten Abend erwischte.

Bears-Quarterback Mitchell Trubisky brachte nur 26 seiner 46 Pässe an den Mann, erzielte damit 242 Yards und zwei Touchdowns, aber warf auch zwei Interceptions und leistete sich drei Fumbles.

Auf Packers-Seite konnte sich auch der deutsche Receiver Equanimeous St. Brown wieder in Szene setzen. Der 24-Jährige wurde zweimal von Rodgers gesucht, fing beide Bälle für insgesamt 39 Yards.

Machbare Aufgaben in Woche 13

Für Green Bay geht es nun mit einer 8:3-Bilanz und der haushohen Führung in der NFC North (2. Platz: Minnesota Viking - 5:6) in Woche 13. Am Sonntag geht es zu Hause gegen die Philadelphia Eagles.

Die Chicago Bears bleiben bei fünf Niederlagen stehen, stecken ihre sechste Niederlage ein. Damit steht Rang drei in der Division und eine fast aussichtslose Restsaison. Am kommenden Sonntag können die Bears ihre Bilanz aber gegen die Detroit Lions ausgleichen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.