Wurde nach Peyton Manning gedraftet: Ryan Leaf. - Bildquelle: gettyWurde nach Peyton Manning gedraftet: Ryan Leaf. © getty

München - Ryan Leaf ist wegen häuslicher Gewalt festgenommen worden. Es war nicht das erste Mal, dass der ehemalige NFL-Quarterback nach seiner gescheiterten Karriere in Konflikt mit dem Gesetz geraten ist.

Bereits im Jahr 2012 wurde der ehemalige Nummer-Zwei-Pick der Chargers wegen eines Einbruchs festgenommen, da er verschreibungspflichtige Medikamente gestohlen haben soll. Zwei Jahre später wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt, aber nach kurzer Zeit auf Bewährung entlassen. 

Erst Draft-Bust, dann College-Experte

Bereits am Freitag ereignete sich der Vorfall, wegen dem Leaf nun erneut verhaftet wurde. Er befindet sich noch in Gewahrsam, eine Kaution von 5.000 US-Dollar ist auf ihn ausgeschrieben.

Nachdem er zuvor von Medikamenten abhängig war und öfters mit dem Gesetz in Konflikt stand, bekam Leaf seine Karriere im vergangenen Jahr eigentlich wieder in den Griff. Er wurde von "ESPN" als Experte für College Football engagiert und trat regelmäßig in Radio-Shows auf.

Seine sportliche Karriere begann mit einem Knall, als er 1998 von den San Diego Chargers an zweiter Stelle nach Peyton Manning ausgewählt wurde. Im Vorfeld des Draft wurde sogar darüber spekuliert, wer von beiden die bessere Karriere hinlegen würde.

Während sich Manning mutmaßlich in die Hall of Fame spielen konnte, gilt Leaf als eine der größten Draft-Enttäuschungen der bisherigen NFL-Geschichte. Die Chargers entließen ihn bereits nach drei Saisons und im Jahr 2002 beendete er seine aktive Karriere.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News