Roger Waters bittet Maroon 5 um Kniefall. - Bildquelle: Getty ImagesRoger Waters bittet Maroon 5 um Kniefall. © Getty Images

München - Für Maroon 5 wird der Auftritt als Halftime-Act beim Super Bowl LIII in Atlanta (Sonntag ab 22:45 Uhr live auf ProSieben und auf ran.de) einer der größten Momente der Band-Geschichte.

Allerdings gelten die Jungs aus Los Angeles nur als zweite Wahl, zahlreiche andere gehandelte Künstler hatten vornherein schon abgesagt - aus Loyalität mit dem von der NFL verstoßenen Quarterback Colin Kaepernick.

Um ihre Verbundenheit und die der Musikszene mit dem in Ungnade gefallen NFL-Star zu zeigen, fordert nun der ehemalige Pink-Floyd-Bassist Roger Waters die Band auf, während der Halftime-Show auf das Knie zu gehen.

"Ich fordere sie auf, es in Solidarität mit Colin Kaepernick zu tun, für jedes erschossene Kind, für alle Hinterbliebenen, Mütter, Väter, Brüder und Schwestern", so die Aufforderung Waters' an Maroon 5.

Kaepernicks Kniefall als Zeichen des Protests

Der ehemalige Quarterback der San Francisco 49ers Kaepernick startete im Jahr 2016 einen Hymnenprotest in der NFL. Während der Nationalhymne kniete er als Zeichen gegen Rassismus.

Kaepernicks Kniefall ist seitdem in den USA zum Symbol des Protests geworden, allerdings wartet der farbige Spielmacher seither auf ein Engagement bei einen Klub.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020