Deshaun Watson erzielt per Trickspielzug einen Touchdown. - Bildquelle: gettyDeshaun Watson erzielt per Trickspielzug einen Touchdown. © getty

München/Houston - Es war die Kirsche auf der Torte für die Houston Texans: Beim deutlichen Sieg über die New England Patriots erzielten die Texans per Trickspielzug ihren finalen Touchdown durch Deshaun Watson und entschieden die Partie damit vorzeitig.

Nach dem Spiel verriet Texans Head Coach Bill O'Brien, dass Watson und Co. die Idee zum kreativen Spielzug selbst hatten.

 

"Ich glaube, sie haben sich das während unserer Bye Week ausgedacht", sagte O'Brien nach dem Spiel dem "Houston Chronicle". Sie haben es auf einem Papier aufgezeichnet mitgebracht und mir gegeben. Wir haben eine Weile an dem Spielzug gearbeitet und es war letztlich der perfekte Zeitpunkt, das Play einzusetzen."

Inspiration durch Mitch Trubisky

Die Idee zum Trickspielzug entstand bei einer Tape-Studie von Watson mit Backup-Quarterback A.J. McCarron. Dabei ließen sich die Quarterbacks von einem Spielzug von Bears-Quarterback Mitch Trubisky inspirieren.

"Wir haben das gesehen und dachten beide: 'Hey, wir können das auch probieren'", gab Watson an. "Dann haben wir es Hopkins gezeigt und er war sofort begeistert". 

Der Star-Receiver erzielte bei dem Spielzug seinen ersten Passing-Touchdown und war dementsprechend selbstbewusst.

"Ich würde meinen Pass auf einer Skala von 1-10 mit einer klaren Zehn bewerten, da ich am Ende einen harten Hit eingesteckt habe. Sie haben es eigentlich gut verteidigt, doch ich wusste, dass ich den Ball im letzten Moment rüber werfen musste und genau das habe ich getan."

So "simpel" kann man in der NFL also einen Trickspielzug erfolgreich durchführen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020