Die Zukunft von Quarterback Deshaun Watson bei den Houston Texans ist offene... - Bildquelle: 2021 Getty ImagesDie Zukunft von Quarterback Deshaun Watson bei den Houston Texans ist offener denn je. © 2021 Getty Images

München/Houston - Die Nachricht über den möglichen Trade von Star-Quarterback Deshaun Watson hat einige Fans der Houston Texans zu einem Protest gegen die eigene Vereinsführung veranlasst.

In der Hoffnung auf einen Verbleib Watsons, trafen sich einige Anhänger am Montagmorgen vor einem Restaurant, an dem der 25-Jährige Teilhaber ist. Anschließend begab sich die Gruppe zum NRG Stadium der Texans.

Watson forderte seine Anhänger zum Rückzug auf

Zwischenzeitlich hatte sich Watson via Twitter gemeldet und schrieb: "Ich habe gehört, dass meinetwegen heute ein Marsch in Houston geplant ist. Obwohl ich mich geehrt fühle, bitte ich darum, dass derjenige, der den Marsch organisiert hat, ihn im Interesse der öffentlichen Sicherheit absagt." 

In der Folge zog sich der Großteil zurück. In Anlehnung an Watsons Rückennummer, wurde in den sozialen Netzwerken vermehrt der Hashtag "#IStandWith4" geteilt.

Watson äußerte zuletzt offen seine Unzufriedenheit über die Situation der NFL-Franchise. Besonders die Tatsache, dass der Quarterback nicht in den Prozess der Suche nach einem neuen General Manager eingebunden wurde, stieß Watson böse auf. Die Texans verpflichteten Nick Caseiro als GM.

Anders soll es nun bei der Suche nach einem neuen Head Coach laufen. So baten die Texans am Montag um ein erstes Gespräch mit Eric Bieniemy. Der derzeitige Offensive Coordinator der Kansas City Chiefs gilt als Wunschkandidat von Deshaun Watson.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.