Andrew Luck wurde 2012 an erster Stelle von den Colts gedraftet. - Bildquelle: 2015 Getty ImagesAndrew Luck wurde 2012 an erster Stelle von den Colts gedraftet. © 2015 Getty Images

Indianapolis/München - Die Indianapolis Colts haben sich mit ihrem Quarterback Andrew Luck auf einen Vertrag bis 2021 geeinigt. 

Das neue Arbeitspapier macht den 26-Jährigen zum bestbezahlten NFL-Spieler. Laut Insider Ian Rapoport kassiert Luck in den ersten drei Jahren 75 Millionen Dollar, womit er Quarterback Joe Flacco von den Baltimore Ravens (22,1 Millionen Dollar Jahresverdienst) überholt.

In den beiden letzten Jahren der Vertragslaufzeit soll Luck laut Rapoport nun unwesentlich weniger verdienen. Insgesamt soll der Vertrag bis zu 140 Millionen Dollar wert sein.

Luck freut sich auf die neue Saison

"Ich bin begeistert, in dieser großartigen Organisation weitermachen zu können", sagte Luck: "Ich bin der Irsay-Familie und Mr. Irsay sehr dankbar, dass sie mir diese großartige Gelegenheit geben und für das Vertrauen, das sie mir entgegen bringen. Ich kann es gar nicht erwarten, dass die Saison beginnt."

Franchise-Besitzer Jim Irsay zeigte sich ebenfalls begeistert. "Das ist ein aufregender Tag für die Colts und ihre Fans auf der ganzen Welt", sagte Irsay: "Andrew ist ein absoluter Profi, er besitzt außergewöhnliche Talente und ist ein Anführer auf und neben dem Feld. Wenn man sieht, was wir in den vier Jahren mit ihm erreicht haben, muss man einfach aufgeregt in die Zukunft schauen."

Luck war Top-Pick 2012

Luck wurde 2012 von den Colts an erster Stelle gedraftet. Der Quarterback wurde in seinen ersten drei Jahren in der NFL in den Pro Bowl berufen und ist das Gesicht der Franchise.

In der vergangenen Saison verpassten die Colts die Playoffs, was auch daran lag, dass Luck den Großteil der Saison verletzungsbedingt verpasste.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020