- Bildquelle: Imago Images © Imago Images

München – Am Montag verkündete J.J. Watt seinen neuen Klub: Der Defensive End wird sich in den kommenden zwei Jahren den Arizona Cardinals anschließen und kassiert dafür 31 Millionen US-Dollar, 23 davon garantiert.

Während der Trade für die Cardinals den Beginn eines neuen Erfolgskapitels bedeuten könnte, gibt es noch eine – vor allem für Watt - wichtige Frage zu klären: Mit welcher Nummer wird der Superstar in der kommenden Saison auflaufen?

NFL-Triumph mit den Cardinals 1947

Der 31-Jährige trug beinahe sein komplettes Footballer-Leben die Nummer 99 auf dem Rücken. Wie zum Beispiel in seinen neun NFL-Jahren bei den Houston Texans.

Jene Nummer 99 wird in Arizona in Gedenken an Marshall Goldberg aber eigentlich nicht mehr vergeben. Der legendäre Running Back trug die Nummer in seinen letzten drei Spielzeiten für die Cardinals zwischen 1946 und 1948, 1947 wurde er mit dem Team NFL-Champion.

"Ich bin mir sicher, dass mein Vater mehr als glücklich wäre"

Goldbergs Tochter Ellen Goldberg Tullos hat sich nun gegenüber "TMZ Sports" aber dafür ausgesprochen, die 99 wieder zu reaktivieren. "Er hat meinen Segen", sagte sie in Richtung Watt: "Ich bin mir sicher, dass mein Vater mehr als glücklich wäre, dass er diese Nummer weiter trägt."

Die "Erlaubnis" der Goldberg-Familie ist also eingeholt.

Nun liegt es an den Cardinals, ob sie die legendäre Rückennummer für den dreimaligen Defensive Player of the Year tatsächlich wieder vergeben möchten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.