Blake Bortles: Keine Zukunft mehr bei den Jaguars? - Bildquelle: imago/ZUMA PressBlake Bortles: Keine Zukunft mehr bei den Jaguars? © imago/ZUMA Press

München/Jacksonville – Die Jacksonville Jaguars trennen sich von Blake Bortles. Guter Witz? Nein, ganz offensichtlich wollen die Jags tatsächlich ohne ihren umstrittenen Quarterback in die Zukunft gehen. Das berichtet NFL-Insider Ian Rapoport.

"Mir wurde gesagt, dass seine Zukunft nicht bei den Jaguars liegt. Nicht dass das wirklich eine Überraschung wäre. Aber es wird erwartet, dass sie in dieser Offseason getrennte Wege gehen", so Rapoport bei "Up to the Minute Live".

Immer in der Kritik

Das Standing von Bortles in Jacksonville ist ein wenig kurios, er steht seit Jahren in der Kritik. Für die zahlreichen Blake-Bortles-Kritiker war klar, dass die Jaguars 2017 trotzBortles das Überraschungsteam der Saison gewesen sind. Er hatte sein Team mit 3.687 Yards und 21 Touchdowns bei 13 Interceptions ins AFC-Championship-Game und damit bis kurz vor den Super Bowl geführt.Ansonsten hat Bortles aber immer wieder mit teilweise extremen Leistungsschwankungen zu kämpfen.

2018 ist der umstrittene Signal Caller für die Kritiker der Grund für den Niedergang, den Absturz der Franchise, die an den Playoffs deutlich vorbeirauscht. Auch wenn Bortles vor Week 13 nach sieben Niederlagen in Folge gebenched und durch Cody Kessler ersetzt wurde – eine Trennung war dann aber doch eher unwahrscheinlich.

Erst im Februar verlängert

Schließlich hatten die Jaguars den Vertrag mit dem 26-Jährigen erst im Februar um drei weitere Jahre verlängert. Der Deal soll dem Nummer-drei-Pick von 2014 54 Millionen Dollar bringen, 26,5 Millionen davon garantiert. 

Laut Rapoport ist es "unwahrscheinlich", dass Bortles getradet wird. Er geht eher davon aus, dass er entlassen wird. 

2018 kommt Bortles in elf Spielen auf 2.572 Yards, 13 Touchdowns und zehn Interceptions. Sein sowieso nicht berauschendes Quarterback-Rating fiel nochmals: Von 84.7 im vergangenen Jahr auf 81.9 in der laufenden Saison.

Bortles ist nicht der einzige Grund für die Krise der Jaguars, aber durchaus das Gesicht. Das die Jaguars nun offenbar loswerden wollen.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019