Yannick Ngakoue - Bildquelle: GettyYannick Ngakoue © Getty

München - 25 Jahre jung ist der Mann gerade geworden und die halbe NFL ist hinter ihm her.

Yannick Ngakoue ist trotz des Franchise Tags, das er von den Jacksonville Jaguars verpasst bekommen hat, ein gefragter Mann.

Denn der Drittrunden-Pick des Draftjahrgangs 2016 heizt die Spekulationen um einen Abschied aus dem Norden Floridas weiter an.

Auf Twitter wandte er sich an die Jaguars und schrieb: "Warum haltet Ihr einen Mann zurück, der sich um seine Familie kümmern will." Und weiter: "Beide sollten wir weiterziehen" - und verständlicherweise in andere Richtungen.  

Klare Fronten

Bereits Anfang des Jahres hatte sich der Defensive End unmissverständlich positioniert: Er habe kein Interesse, einen neuen Vertrag in Jacksonville zu unterschreiben. Seine Zukunft liege woanders.

Die Haltung des begehrten Verteidigers ist also eindeutig. Unklar hingegen bleibt, wie sich die Jaguars-Verantwortlichen verhalten werden.

Die Klub-Oberen scheinen durchaus bereit, ihn abzugeben - aber nur gegen einen bestimmten Gegenwert. Und der liegt sehr hoch. In Sphären eines Jalen Ramsey-Trades.

Denn für den Cornerback hatten die Jags im Gegenzug zwei Erstrunden-Picks sowie einen Viertrunden-Pick von den Los Angeles Rams erhalten.

Ähnliche Kompensation erwarten sich die Jaguars auch von den zahlreichen Interessenten für Ngakoue.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News