Jacksonville - "#Sacksonville" war gestern. "Duuuval" ist das Motto der Jacksonville Jaguars auf dem Weg, eine starke Saison mit dem Erreichen des AFC Championship Games noch zu toppen. Dabei bezieht sich die Franchise auf den Verwaltungsbezirk Duval, deren Hauptstadt Jacksonville ist.

Passend zum neuen Motto soll das Image als aufstrebendes Team auch durch einen neuen Look unterstrichen werden. Die Jaguars kündigten am Montag neue Trikots für den April an. Ein Jersey-Wechsel ist in der NFL üblicherweise nur alle fünf Jahre erlaubt.

3500 zusätzliche Plätze

 

Im Zuge des sportlichen Erfolgs darf sich Jacksonville auch auf einen lange nicht erlebten Zuschaueransturm freuen. Das heimische Everbank Field war inklusive der Divisional Playoffs zuletzt vier Mal ausverkauft und soll 2018 noch mehr Platz bieten.

Dafür werden Planen auf den oberen Rängen entfernt, um in etwa 3500 zusätzliche Sitze im niederen Preissegment anbieten zu können.  Somit können künftig mehr als 70.000 Fans die Heimspiele der Jaguars verfolgen, müssen dabei aber mit erhöhten Kosten rechnen.

Große Dauerkartennachfrage

Erstmals seit der Übernahme durch Shahid Khan werden die Eintrittspreise aller Kategorien deutlich erhöht. Trotz einer Steigerung von durchschnittlich zehn Prozent sind die Ticketkosten der Jaguars immer noch im unteren Viertel der Liga anzusiedeln.  

Der Ansturm auf das Everbank Field erleidet dadurch ohnehin keinen Abbruch. Mehr als 5000 neue Dauerkarten wurden bereits beantragt. Das sind mehr als sieben Mal so viele Anfragen wie zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019