München – Die NFL soll nach Deutschland kommen, und das wohl schon 2022. Viele Fans würden sich dabei die New England Patriots wünschen, auch, weil dort in Jakob Johnson ein Deutscher spielt.

Fest steht schon jetzt: Der Fullback tut alles, damit die Pats zu den Teams gehören, die in Deutschland ein Spiel bestreiten.

New England Patriots wissen, wie groß die Fanbase ist

"Bei jeder Möglichkeit, die ich bekomme, mit jemandem über die Spiele in Deutschland zu sprechen, leiste ich fleißig Lobbyarbeit", sagte Johnson am Dienstag in einer Medienrunde. Und verriet: "Das fällt auf fruchtbaren Boden, das Team erkennt, wie groß die Fanbase in Deutschland ist." 

Johnson versprach: "Sie werden sich bemühen, dabei zu sein. Wer da am Ende die Entscheidung fällt, weiß ich aber nicht. Ich hoffe aber sehr, dass wir dabei sein werden."

Jakob Johnson: Am liebsten in Frankfurt

Drei Städte sind als Austragungsorte in der engeren Verlosung, wie die NFL am Dienstag bekanntgab. Düsseldorf, Frankfurt oder München – wo würde Johnson gerne spielen? 

"Ich würde mich über Frankfurt freuen, weil ich weiß, dass dort viele Fans sind. Die Galaxy hat zudem gerade die erste ELF-Saison gewonnen und hat dort immer ein recht volles Stadion gehabt", sagte Johnson. Es sei aber völlig egal, wo man spiele, so Johnson, "dass die NFL in Deutschland spielt, ist super". 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.