Jakob Johnson erzielte gegen Seattle seinen ersten NFL-Touchdown. - Bildquelle: imagoJakob Johnson erzielte gegen Seattle seinen ersten NFL-Touchdown. © imago

München/Foxborough - Seinen ersten Touchdown in der NFL würde Jakob Johnson noch immer für einen Sieg gegen die Seattle Seahawks eintauschen, einen besonderen Platz erhält der Ball aus dem Spielzug dann aber doch.

"Den Ball von dem Touchdown habe ich behalten. Ich habe ihn einem Equipment Manager gegeben, der hat ihn mit hierher nach Boston genommen. Der kommt in den Schrank", sagte der Fullback der New England Patriots in einem Pressegespräch.

Als der Spielzug angesagt wurde, habe er nur noch an das Training gedacht, alles Geübte auszuführen. "Das Play kommt Dir dann vor wie in Zeitlupe", erinnerte sich Johnson an die Sekunden des großen Moments. Dementsprechend groß war die Erleichterung, als er schließlich den Ball in der Endzone hielt.

 

Nichts gesagt ist genug gelobt

Groß Lob erhielt er von Head Coach Bill Belichick nicht, auch wenn dieser auf einer Pressekonferenz in höchsten Tönen von Johnson gesprochen hatte und ihn als einen der besten fünf Spieler bezeichnet hatte, die sich unter ihm verbessert haben.

"Ich weiß nicht, ob das immer direkt gesagt werden muss", sagte Johnson auf das Lob angesprochen. "Hier ist es so, dass alles, was Du bekommst, Du Dir hart verdienen musst. Jeder der hier im Kader oder im Practice Squad ist, hat seine Funktion. Das ist schon Lob der Coaches genug."

Johnson will Plays nicht verraten

Ob noch weitere Johnson-Touchdowns der Patriots in der NFL geplant sind - vielleicht sogar schon am Sonntag ab 18:00 Uhr live auf ProSieben MAXX gegen die Las Vegas Raiders -, ließ er offen.

"Ich kann natürlich nicht verraten, ob solche Plays existieren", sagte er lachend, ließ jedoch vielsagend durchblicken "Die Spielzüge verändern sich jede Woche. Mal sehen."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.