Für den deutschen Fullback Jakob Johnson könnte die Saison beendet seinFür den deutschen Fullback Jakob Johnson könnte die Saison beendet sein ©

München/Foxborough - Während die Mitspieler den Touchdown von Brandon Bolden bejubelten, schlich Jakob Johnson vom Feld. Der Fullback der New England Patriots hatte keinen Grund zu jubeln.

Denn dem Stuttgarter war in dem Moment wohl schon klar, dass für ihn das Spiel beendet ist. Und nicht nur das. Denn wie sich nach dem 35:14-Erfolg seines Teams gegen die New York Giants herausstellte, ist die Verletzung, die er sich wenige Plays vorher zugezogen hatte, langfristig. Es droht sogar das Saisonaus: Die Patriots werden ihn laut "Boston Globe" auf die Injured-Reserve-Liste setzen.

ran.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Johnsons Verletzung und deren Folgen.

Was für eine Verletzung hat Johnson?

Johnson erlitt eine Schulterverletzung. Er musste das Feld vorzeitig verlassen und kehrte nicht wieder zurück. Noch haben die Patriots keine Details über Verletzung bekanntgegeben. Wie der "Boston Globe" berichtet, ist die Verletzung allerdings so schwer, dass er von seinem Team auf die IR-Liste gesetzt wird.

Was ist die Injured Reserve List überhaupt?

Im Regelwerk der amerikanischen Mannschaftssportarten ist eine Injured Reserve List für die Spieler vorgesehen, die verletzungsbedingt nicht am Spielbetrieb teilnehmen können. Notwendig ist eine IR-Liste, weil die NFL die Kader auf 53 Mann begrenzt und lediglich 46 davon am Spieltag eingesetzt werden dürfen.

Verletzte Spieler werden auf die IR-Liste gesetzt, damit ihr Kaderplatz frei wird und ein anderer Spieler den Platz einnehmen kann. Die Teams können dabei einen Spieler aus dem Practice Squad in den Kader hochziehen oder einen Free Agent unter Vertrag nehmen.

 

Auch Johnson selbst profitierte von dieser Regelung: Als Fullback James Develin sich eine Verletzung zuzog und auf der IR-Liste landete, wurde Johnson am 21. September vom Practice Squad in den aktiven Kader befördert und kam dadurch zu seinem NFL-Debüt.

Darf Jakob Johnson in dieser Saison in den Spielbetrieb zurückkehren?

Theoretisch ist das möglich. Die Zeiten, in denen die Platzierung auf der IR-Liste gleichbedeutend mit dem Saisonaus war, sind vorbei. 2012 wurde entschieden, dass zumindest ein betroffener Spieler während der Saison wieder in den Spielbetrieb zurückkehren kann. Seit dem Jahre 2017 dürfen sogar zwei Spieler wieder aktiviert werden.

Der Spieler muss mindestens sechs Wochen auf der Liste stehen und darf dann nach acht Wochen wieder in den Spielbetrieb zurückkehren. Das bedeutet für Johnson: Er muss nun mindestens acht Spiele zuschauen und könnte am 16. Spieltag für die Partie bei den Buffalo Bills wieder aktiviert werden.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Johnson von den Patriots wieder aktiviert wird?

Nicht sehr wahrscheinlich. Zum Nachteil von Johnson ist die Injured Reserve List der Patriots sehr prominent besetzt. Darauf befinden sich der eigentliche Starting-Fullback James Develin, der 2018 in der ersten Runde gedraftete O-Liner Isaiah Wynn sowie der diesjährige Erstrundenpick N'Keal Harry.

Wie "CBS Boston" berichtet, werden voraussichtlich Harry und Wynn im Verlaufe dieser Saison reaktiviert werden.

Was bedeutet das mögliche Saisonaus für Jakob Johnson?

Der Vertrag von Jakob Johnson gilt lediglich für die laufende Saison. 2020 wäre er ein sogenannter Exclusive Rights Free Agent. Unter diese Kategorie fallen all die Spieler, die zwei oder weniger reguläre Spielzeiten bestritten haben. Johnson dürfte nach einem Angebot seines ursprünglichen Teams, also der Patriots, keine Verhandlungen mit anderen Mannschaften führen.

Das heißt: Entweder er spielt für die Patriots oder er spielt gar nicht. Ein typisches Angebot ist in diesem Fall ein Einjahresvertrag zum Mindestlohn ohne Garantiesumme. Head Coach Bill Belichick hatte Johnson zuletzt sehr gelobt. Daher ist ein weiterer Verbleib bei den Patriots gut möglich.

Unterbreiten die Patriots ihm kein Angebot, wäre er für andere Teams frei. Seine guten Leistungen und sein daraus resultierendes Highlight-Video dürften ihm bei der Teamsuche helfen.

Was bedeutet die Verletzung von Johnson für die New England Patriots?

Im Offense-System der New England Patriots spielt der Fullback eine wichtige Rolle - nicht unbedingt als Ballträger, dafür aber als Blocker. Develin hatte vergangene Saison auf seiner Position ligaweit die zweitmeisten Snaps. Die Gruppierung von einem Running Back und einem Fullback ist bei den Patriots ein Erfolgsschlüssel und war der Ausgangspunkt vieler Touchdowns.

Das Practice Squad der Patriots beinhaltet keinen Spieler dieser Position. Zwar könnte der amtierende Super-Bowl-Sieger einen passenden Spieler traden oder einen vertragslosen Fullback verpflichten. Allerdings gibt es in der heutigen NFL nur noch sehr wenige Spieler, die dem gesuchten Profil entsprechen.

Der klassische Fullback gilt als nahezu ausgestorben. Die Patriots könnten allerdings auch versuchen, einen Spieler einer anderen Position - Tight End, Offensive Lineman, Linebacker oder Defensive Lineman - zum Fullback umzuschulen.

Ganz ohne Fullback wären viele Spielzüge aus dem aktuellen Spielbuch der Patriots nicht mehr anwendbar.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020