Russell Wilson muss jede Menge Sacks einstecken. - Bildquelle: imago images/Icon SMIRussell Wilson muss jede Menge Sacks einstecken. © imago images/Icon SMI

München - Die Gerüchte um die Zukunft von Russell Wilson ziehen immer weitere Kreise. Jetzt beschäftigt der Quarterback der Seattle Seahawks sogar die Politik.

Kein Witz: Die Bürgermeisterin von New Orleans buhlt um den Superstar, der immer mehr mit einem Trade in Verbindung gebracht wird.

Für den Fall der Fälle wurden die Saints von Wilsons Berater als eines von vier möglichen Zielen genannt.

"New Orleans erwartet Sie"

"Ich habe von den Gerüchten gehört", sagte LaToya Cantrell und wandte sich an Wilson und dessen Frau Ciara: "Die Stadt New Orleans wird Sie und Ihre Kinder mit offenen Armen empfangen. New Orleans erwartet Sie." 

Die Saints könnten einen Spielmacher wie Wilson gebrauchen, auch wenn Legende Drew Brees seine Karriere immer noch nicht offiziell beendet hat. Sollte er das tun, wäre Wilson mehr als ein adäquater Ersatz und die Saints wären aus dem Stand ein heißer Anwärter auf den Super Bowl.

Jenny Durkan, seit 2017 die Bürgermeisterin von Seattle, ließ die Einladung nicht lange auf sich sitzen und schaltete sich via Twitter ebenfalls ein. "Ich liebe dich, Bürgermeisterin, aber lass die Finger von Wilson. Sein Zuhause ist Seattle."

Durkan ging sogar noch einen Schritt weiter und brachte die NBA ins Spiel. "Wie du weißt, ist Seattle auf dem Markt für ein NBA-Team. Bring mich nicht dazu", schrieb sie. Gerüchten zufolge könnten die New Orleans Pelicans nach Seattle umziehen, wo es 2008 mit den SuperSonics zuletzt ein NBA-Team gab.

Ins Rollen kam der Stein vor zwei Wochen, als Wilson in einem Interview einen Trade nicht wirklich ausschloss. Zuletzt gab es neue Enthüllungen, die das Thema weiter hochkochen lassen.

Der 32-jährige Wilson spielt seit 2012 in der NFL für die Seahawks.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.