Jimmy Garoppolo (l.) will sich bei Aaron Rodgers Tipps holen. - Bildquelle: imago images/UPI PhotoJimmy Garoppolo (l.) will sich bei Aaron Rodgers Tipps holen. © imago images/UPI Photo

München - Jimmy Garoppolo kennt beide Seiten: 2014 wurde der Quarterback von den New England Patriots in der zweiten Runde gedraftet, als Tom Brady in seine 15. Saison ging und 37 Jahre alt war. Vor dieser Saison wurde ihm bei den San Francisco 49ers der Nummer-Drei-Pick Trey Lance als Konkurrent vorgesetzt. 

Während er bei den Patriots nicht gegen Brady ankam, hat er nun mit Lance einen ernsthaften Konkurrenten um die Starter-Position an seiner Seite. Die Situation von "JimmyG" erinnert ihn selbst an die von Aaron Rodgers in der vergangenen Saison, dem mit Jordan Love ebenfalls ein ambitionierter Rookie-Quarterback an die Seite gestellt wurde. Trotzdem gelang es Rodgers zum MVP der regulären Saison gewählt zu werden. 

"Es würde mir gefallen, wenn ich das wiederhole, was Aaron im vergangenen Jahr tat. Dieser Typ hatte ein außergewöhnliches Jahr, Wenn ich so etwas ähnliches schaffen könnte, wäre ich sehr glücklich", meinte Garoppolo in der "Rich Eisen Show". 

Garoppolo über Rodgers: "Kenne Aaron ziemlich gut"

Der 49ers-Quarterback verriet zudem, dass er mit möglicherweise mit Rodgers über seine aktuelle Situation sprechen wolle. "Ich kenne Aaron ziemlich gut. Wir haben auf und neben dem Feld ein paar Mal gesprochen. Welchen kleinen Ratschlag er mir auch gibt... Bei ihm hat es herausragend funktioniert."

Garoppolo sagte abschließend aber auch, dass die Liga verrückt sei und jeder Spieler seine eigene Story habe und das Beste aus seiner Situation machen müsse. In den ersten beiden Saisonspielen warf "JimmyG" Pässe für 503 Yards und steuerte zwei Touchdowns bei. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.