Das kommende Meisterschaftsfinale wird der zweite Super Bowl für John Parry - Bildquelle: Getty ImagesDas kommende Meisterschaftsfinale wird der zweite Super Bowl für John Parry © Getty Images

München - Seit dem No-Call im Conference Championship Game zwischen den Los Angeles Rams und den New Orleans Saints stehen die Referees der NFL unter genauer Beobachtung. Beim Super Bowl LIII in Atlanta (3. Februar ab 22.45 Uhr, live auf ProSieben und ran.de) wird John Parry das Amt des Referees übernehmen. Es ist sein zweiter Endspiel-Einsatz als leitender Schiedsrichter. Damals verloren die Patriots, die hingegen Rams verbinden gute Erinnerungen mit ihm.

Seinen ersten Super Bowl leitete Parry 2012. Damals verloren die New England Patriots gegen die New York Giants. Insgesamt 14 Spiele der Patriots leitete der 54-Jährige bereits, die Bilanz dabei für Brady und Co. steht bei 9:5. Zuletzt unterlagen sie in dieser Saison mit 10:17 gegen die Pittsburgh Steelers unter seiner Leitung. 

Rams unter Parry: Sieben Spiele, sieben Siege

Die Rams haben die Referee in besserer Erinnerung. Sieben Spiele und sieben Siege gab es unter seiner Regie. In dieser Saison leitete Parry zwei Duelle der Franchise - ein 30:16 in der Regular Season gegen die Detroit Lions und das 30:22 in den Divisional-Playoffs gegen die Dallas Cowboys. 

Seit der Jahrtausendwende arbeitet Parry als Schiedsrichter in der NFL, seit 2007 ist er als Haupt-Referee tätig und hat seitdem 181 Spiele geleitet. Am 3. Februar wird Parry von Field Judge Steve Zimmer, Line Judge Jeff Bergman, Back Judge Terrence Miles, Umpire Fred Bryan, Side Judge Eugene Hall und Down Judge Edgar Camp unterstützt. Für Bryan, Hall und Camp ist es der erste Einsatz als Official in einem Endspiel.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020