Tom Brady (l.) und Julian Edelman (r.) nach dem Super Bowl LI gegen die Atla... - Bildquelle: gettyTom Brady (l.) und Julian Edelman (r.) nach dem Super Bowl LI gegen die Atlanta Falcons. © getty

München - Während Tom Brady und Rob Gronkowski seit einem Jahr in Tampa ein neues Kapitel ihrer Erfolgsgeschichte schreiben, wurde nun der Vertrag von Julian Edelman aufgelöst.

Der Wide Receiver hatte laut übereinstimmendem Medienberichten in den USA einen Medizincheck nicht bestanden. Der 34-Jährige beendet seine aktive NFL-Karriere.

2010er-Ära in New England offiziell beendet

Mit der Trennung von Edelman endet in New England aus der Sicht vieler Gegner eine lange nicht enden wollende Ära. Es fühlt sich an, als sei es gestern gewesen, als Tom Brady, Julian Edelman und Rob Gronkowski im Super Bowl LIII den erfolgreichen 2010er-Jahren der Patriots fast im Alleingang die Krone aufsetzten. 

Zusammen produzierten die drei damals 236 Yards und standen als Sinnbild für die gnadenlose Super-Bowl-Maschine der Patriots, die immer in den Playoffs zur richtigen Zeit zur Stelle war. Am Ende holten die drei Superstars zusammen drei Super Bowls, fünf AFC-Championships sowie unzählige Siege in der Regular Season. 

Kein Wunder also, dass Pats-Besitzer Robert Kraft in den höchsten Tönen von Edelman spricht. "Julian Edelman ist einer der größten Erfolgsgeschichten in unserer Franchise-Geschichte", sagt Kraft in einem Teamstatement. Und weiter: "Es gibt nicht viele Spieler, die auf einer Position, die sie zuvor noch nie gespielt haben, einen Kaderplatz in der NFL bekommen." 

Nachdem bereits Rob Gronkowski im Jahr 2019 seinen Abschied bekannt gegeben hatte, verließ mit Brady vor der vergangenen Saison auch der Kapitän das Schiff. Auch aufgrund von Verletzungen gelang es Edelman mit den Patriots nicht, den erfolgreichen Kurs der letzten Jahre fortzusetzen. Der 34-Jährige ist aufgrund seiner anhaltenden Knieprobleme jetzt gezwungen, ebenfalls von Bord zu gehen. 

 

Erfolgreiches Trio prägt Football in Deutschland nachhaltig

Seit dem Jahr 2015 überträgt ran Football die Regular Season der NFL in Deutschland und der Hype um das lederne Ei nimmt seither Fahrt auf. So kommt es nicht von ungefähr, dass ein großer Teil der deutschen Fanbase von der Patriots-Ära geprägt wurden, hatten die "Pats" doch genau in diesem Zeitraum ihre erfolgreichste Zeit. Dazu spielte von 2009 bis 2016 mit Sebastian Vollmer auch ein Deutscher eine wichtige Rolle im Team von Belichick.

Brady, Gronkowski und Edelman hatten ein großen Anteil daran, dass fast jedes Spiel mit Beteiligung der Patriots für einen großen Zuschauerandrang sorgte - und auch entsprechend mediale Aufmerksamkeit erregte. 

Auch in den Playoffs waren viele Spiele der Patriots in dieser Zusammenstellung von Spannung und Dramatik geprägt. Nur eins der unzähligen Highlights: Der unfassbare Catch von Julian Edelman im Super Bowl 51, in dem New England dank einer spektakulären Aufholjagd doch noch der Sieg über die Atlanta Falcons gelang.

Der Wide Receiver befand sich schon im Fallen und wurde von zwei Gegenspielern in die Mangel genommen, irgendwie gelang es ihm trotzdem das Spielgerät festzumachen.

 

Bill Belichick muss neue Gesichter der Franchise finden

Nicht nur aus emotionaler Sicht endet für Head Coach Bill Belichick eine Ära, auch aus sportlicher Sicht muss sich die Franchise neu aufstellen. Die Offensive um Quarterback Cam Newton konnte in der vergangenen Saison nur wenig überzeugen, nun verlässt mit Edelman auch noch einer der zuverlässigsten NFL-Receiver und einer der Anführer das Team. 

"Welchen Maßstab auch immer man für eine erfolgreiche NFL-Karriere hernimmt, ob Erfolge, Siege oder persönliche Statistiken, Julian hat alles davon", meinte Belichick zum Abgang von Edelman.

Mit mehreren teuren Verpflichtungen in der Free Agency wie Jonnu Smith, Hunter Henry und Nelson Agholor wurde ein erster Schritt in die neue Ära unternommen. Nun liegt es an Bill Belichick, aus den neuen Spielern ein ähnlich erfolgreiches Team mit neuen Identifikationsfiguren zu formen.

Den Abgang von Gronkowski, Brady und letztlich Edelman wird man New England dennoch so schnell nicht vergessen - schließlich markiert er das Ende einer der erfolgreichsten Dynastien der NFL-Geschichte.

Sebastian Kratzer 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.