NFL

NFC Championship Game in Atlanta

Julio Jones hebt ab: Atlanta Falcons zerlegen die Green Bay Packers

Houston, wir kommen! Die Atlanta Falcons beenden den Lauf der Green Bay Packers im NFC Championship Game und greifen in zwei Wochen nach ihrem ersten NFL-Titel. Die Gäste bekommen Matt Ryan, Julio Jones und Co. zu keiner Zeit in den Griff.

23.01.2017 00:32 Uhr / ran.de

Atlanta/ München - Die Atlanta Falcons greifen beim Super Bowl LI in Houston (am 5. Februar ab 22:55 Uhr live in SAT.1 und auf ran.de) nach ihren ersten Championship-Ringen. Im NFC Championship Game zerpflückten Matt Ryan und Co. die Green Bay Packers mit 44:21 (24:0) und fordern nun die New England Patriots heraus.

 

Ryan und Jones überragen

Das Team von Head Coach Dan Quinn konnte sich einmal mehr auf die urgewaltige Offense verlassen. Quarterback Ryan warf allein im ersten Viertel Pässe für 125 Yards und sorgte insgesamt mit vier Touchdown-Pässen und drei Runs für 415 Yards Raumgewinn. Der MVP-Kandidat setzte acht verschiedene Passempfänger ein. Allein Julio Jones kam auf neun Catches für 180 Yards und zwei Touchdowns.

Bei den Gästen litt Aaron Rodgers vor allem unter seiner arg lädierten O-Line, brachte dennoch 27 Pässe für 287 Yards inklusive drei Passing Touchdowns an den Mann. Das Laufspiel mit nur 99 Yards - davon allein 46 durch Rodgers - war die Achillesferse der Packers-Offense.

Sanu beendet ersten Drive mit Touchdown

Die Falcons erwischten im letzten Spiel im Georgia Dome den gewohnten Start nach Maß. Im achten Spiel nacheinander brachte die Offense das Ei in ihrem ersten Drive in die Endzone. Nach insgesamt 13 Spielzügen fand Ryan Mohamed Sanu für zwei Yards.

Beim Team von Head Coach Mike McCarthy meldete sich Jordy Nelson, der trotz zweier Rippenbrüche sein Comeback gab, mit insgesamt sechs Catches für zusammen 67 Yards samt eines Touchdowns zurück. Doch der erste Packers-Angriff endete ohne Punkte, weil Kicker Mason Crosby nach zuvor 23 erfolgreichen Field-Goal-Versuchen in Playoff-Spielen aus 41 Yards neben die Stangen schoss.

Bryant erhöht per Field Goal

Besser machte es Matt Bryant für Atlanta aus 28 Yards. Das 10:0 war jedoch eigentlich nur Schadensbegrenzung, nachdem sich die Offense der Gastgeber in der Red Zone zwei Strafen eingehandelt hatte.

 

Die Packers verpassten auch in ihrem zweiten Drive leichtfertig die Punkte, als Aaron Ripkowski während eines Runs elf Yards vor der Endzone ein Fumble unterlief - der erste seiner Karriere.

Ryan läuft in die Endzone - erstmals seit vier Jahren

Der nächste Nackenschlag folgte prompt: Ryan beendete seinen dritten Drive mit einem Lauf über 14 Yards zum 16:0. Es war sein erster Rushing Touchdown seit der Saison 2012 und der längste Lauf der ersten 30 Minuten.

Rodgers' erste Hälfte endete mit einem wilden Pass, der von Ricardo Allen nach 55 Yards intercepted wurde. Die Strafe ließ nicht lange auf sich warten! Denn die 1:50 Minute auf der Uhr genügten den Falcons, um durch Jones den dritten Touchdown nachzulegen - nachdem LaDarius Gunter zuvor leichtfertig eine Interception verpasste.

Jones startet zweite Hälfte mit 73-Yards-Touchdown

Und so wie die erste Hälfte endete, so begann die zweite - mit einem Jones-Touchdown! Der Star-Receiver schüttelte auf seinem 73 Yards langen Weg zum 30:0 zunächst Gunter gleich zwei Mal ab und hielt sich dann noch Damarious Randall per Stiff Arm vom Leib. Der Georgia Dome erbebte!

 

Erst danach kamen auch die Packers aufs Scoreboard - nach einem Zwei-Yards-Pass von Rodgers auf Davante Adams. Die Antwort der Falcons: Ryan fand Devonta Freeman für vier Yards. Die Referees schauten sich das Ganze noch einmal genau auf dem Monitor an und gaben den Touchdown zum 37:7 erst dann. Dass Bryant den Extrapunkt-Versuch versemmelte - geschenkt!

Nelsons Touchdown und eine Two-Point-Conversion

Nelson auf Drei-Yards-Pass und Ripkowski mit erfolgreicher Two-Point-Conversion verkürzten kurz vor Ende des dritten Viertels noch einmal. Doch Crosbys anschließender Onside Kick misslang. So stellten Tevin Coleman per Drei-Yards-Run und Bryant auf 44:15.

Mit Rodgers' drittem Touchdown-Pass über einen Yard auf Jared Cook sorgten die Gäste noch einmal für Ergebnis-Kosmetik. Die folgende Two-Point-Conversion wurde allerdings vor der Endzone gestoppt.

Die Falcons erreichen damit zum zweiten Mal nach 1998 den Super Bowl - am 31. Januar 1999 setzte es in Miami ein 19:34 gegen die Denver Broncos. Die Packers kassierten die erste Pleite nach acht Siegen in Folge.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

NFL-Quiz

US-Sport-News

Nächsten Spieltage

NFL Preseason 2017

NFL 2017 / 2018

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz