Die Freude über den hohen Sieg gegen Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers ... - Bildquelle: Getty ImagesDie Freude über den hohen Sieg gegen Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers kommt den New Orleans Saints teuer zu stehen. © Getty Images

New Orleans/München - Der 38:3-Sieg der New Orleans Saints gegen die Tampa Bay Buccaneers in Woche 9 der NFL sorgte schon sportlich für großes Aufsehen. Die Kabinenparty der Saints ohne Abstand und Masken fügt jetzt ein weiteres Kapitel hinzu.

Die Freude über den spektakulären Sieg kommt den Saints nämlich sehr teuer zu stehen.

Die NFL belegt die Franchise mit einer Geldstrafe von 500.000 Dollar. Außerdem muss New Orleans auf den Siebtrunden-Pick im Draft 2021 verzichten. Das berichtet Adam Schefter von "ESPN".

Saints legen wohl Berufung ein

Die Saints reagierten laut des Berichts mit Unverständnis. Auch andere Teams hätten ihre Siege in der Kabine ohne Maske gefeiert. Die Franchise fühle sich ungerecht behandelt und will wohl Berufung gegen die hohe Strafe einlegen.

 

Nach dem hohen Sieg gegen die Bucs posteten mehrere Spieler Videos von der Siegesfeier aus der Kabine. Spieler tanzten, umarmten sich, feierten den damals sechsten Saisonsieg. Auch Head Coach Sean Peyton ist auf den Aufnahmen zu sehen.

Es ist nicht die erste hohe Strafe dieser Art in der NFL. Auch die Las Vegas Raiders wurden bereits mit einer Geldbuße von 500.000 Dollar belegt und verloren einen Sechstrunden-Pick, weil sie gegen Corona-Regeln verstießen. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.