Patrick Mahomes könnte wieder auf dem Feld stehen. - Bildquelle: Getty ImagesPatrick Mahomes könnte wieder auf dem Feld stehen. © Getty Images

München - Der zehnte Spieltag der NFL steht vor der Tür: Die Tennessee Titans (4-5) empfangen die Kansas City Chiefs (6-3). Die Titans brauchen einen Sieg, um die Playoff-Chancen am Leben zu halten. Dafür müssen sie an den Chiefs vorbei - und voraussichtlich Quarterback Patrick Mahomes.

ran.de hat die wichtigsten Daten und Fakten zur Partie. Das Match gibt es am Sonntag, ab 22:25 live auf ProSieben MAXX und ran.de, zu sehen.

So lief es bislang

Tennessee Titans: Die Saison der Titans ähnelt bisher eine Achterbahnfahrt. Nach einem durchwachsenen Start schickt Head Coach Mike Vrabel Quarterback Marcus Mariota auf die Bank. Routinier Ryan Tannehill übernimmt und gewinnt zwei der letzten drei Spiele. In der Tabelle sind sie das Schlusslicht der AFC South. 

Kansas City Chiefs: Egal, ob Patrick Mahomes oder Matt Moore der Quarterback ist, die Chiefs-Offensive bleibt gefährlich. Das spiegelt sich in der 6-3 Bilanz und dem Platz an der Sonne in der AFC West wieder. Zuletzt schlug das Team von Head Coach Andy Reid die Minnesota Vikings. 

Personalsituation

Tennessee Titans: Verletzungspech bei den Titans: Wide Receiver Corey Davis (Hüftverletzung), Tight End Delanie Walker (Sprunggelenksverletzung), Defensive Tackle Jurrell Casey (Schulterverletzung) und Linebacker Jayon Brown (Leistenverletzung) können Mittwoch nicht mittrainieren. 

Kansas City Chiefs: Quarterback Patrick Mahomes dominiert seit einigen Wochen die Schlagzeilen. Der amtierende MVP trainiert seit dieser Woche ohne Einschränkungen mit und sollte für das Spiel am Sonntag fit sein. Einer seiner Beschützer droht auszufallen: Tackle Eric Fisher plagt eine Verletzung an der Leiste. Defensive End Alex Okafor erleidet vor einigen Wochen eine Sprunggelenksverletzung.

Darauf kommt es an

Tennessee Titans: 4,2 Sacks kassieren die Titans im Durchschnitt - zweitschlechtester Wert der Liga. Auf dem Papier verfügt die Offensive-Line über eine Menge Talent, auf dem Platz ist davon noch nicht viel zu sehen. Gegen den Chiefs-Pass-Rush, der unter anderem über Chris Jones und Frank Clark verfügt, müssen sie Tannehill besser schützen. 

Die Defensive wird mit Mahomes alle Hände voll zu tun haben. Vergangene Woche bringen sie Carolina Panthers Quarterback Kyle Allen dreimal zu Boden. Eine ähnliche Leistung und die Defense um Star-Safety Kevin Byard könnte Mahomes das Comeback vermiesen.

Kansas City Chiefs: Einen Mann gilt es zu stoppen: Running Back Derrick Henry. Gelingt es der Defensive, die Titans zum Passspiel zu zwingen, könnte es ein langer Tag für Tannehill und die Titans-Offense werden. Vergangene Woche erläuft Dalvin Cook gegen die Chiefs 71 Yards - eine gute Leistung der Defensivabteilung. 

Offensiv sollte Kansas City das Laufspiel etablieren. Patrick Mahomes bei seinem Comeback direkt ins kalte Wasser zu schmeißen und nur Passspielzüge zu laufen, könnte unnötigen Druck auf Mahomes aufbauen. 

Fantasy-Tipp

Für den ran-NFL-Fantasy-Manager haben wir keinen Top-Kandidaten in der Hinterhand. Eine Option könnte das Special Teams der Chiefs sein. Vergangene Woche verwandelt Harrison Butker das spielentscheidene Field Goal. Mit Mahomes in der Offensive könnten eine Menge Extra-Punkte und Field Goals möglich sein.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020