Keenan Allen (l.) glaubt an Quarterback Justin Herbert. - Bildquelle: GettyKeenan Allen (l.) glaubt an Quarterback Justin Herbert. © Getty

München - In der vergangenen NFL-Saison waren die Los Angeles Chargers eines der interessantesten Teams aus der AFC.

Einer der Hauptgründe dafür: Quarterback-Rookie Justin Herbert.

In 15 Spielen stand er als Starter auf dem Feld, brachte 66,6 Prozent seiner Pässe für 4.336 Yards und 31 Touchdowns an den Mann – dem gegenüber standen zehn Interceptions.

Keenan Allen glaubt an Justin Herbert

In der kommenden Saison dürften die Chargers in jedem Fall um die Playoff-Plätze kämpfen. Das glaubt auch Receiver Keenan Allen.

In dieser Woche nahm dieser an einem Football-Camp für Jugendliche teil und erklärte dort, dass er ein Wachstum der Offensive erwarte, was vor allem auf den Spielmacher zurückzuführen sein werde.

Auf die Frage, welche Erwartungen er an seinen Quarterback hege, antwortete Allen laut "Sports Illustrated": "Einfach immer besser zu werden. Es ist Justin Herberts zweites Jahr, also wird er immer besser werden – mehr Erfahrung, mehr Wissen und ein besseres Gefühl für das Spiel."

Und auch in Sachen Trainerteam hat sich in der Offensive der Chargers etwas getan: Mit Joe Lombardi hat der neue Head Coach Brandon Staley den früheren Quarterback-Coach der Saints als neuen Offensive Coordinator geholt. Alles, damit Herbert ein noch besseres Gefühl bekommt.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.