Die NFL ändert ihre Corona-Regularien. - Bildquelle: Imago Images/Twitter:Ian RapoportDie NFL ändert ihre Corona-Regularien. © Imago Images/Twitter:Ian Rapoport

München - Die NFL hat ihre erste Corona-Saison unter dem Strich erfolgreich durchgeführt, nun kehrt die Liga Schritt für Schritt zurück zur Normalität. So müssen Geimpfte Spieler in Zukunft keine Masken mehr tragen. Das teilte die NFL nun in einem Memo an die Franchises mit und änderte damit offiziell die Corona-Protokolle.

Jedoch zählt die Aufhebung der Maskenpflicht erst 14 Tage nach vollständiger Impfung. Nicht-geimpfte Spieler oder jene, die erst die erste von zwei Impfungen erhalten haben, müssen sich weiterhin an die zuvor festgelegten Protokolle halten.

Coaches und Mitarbeiter müssen sich impfen lassen

Im Gegensatz zu den NFL-Profis, die freiwillig entscheiden dürfen, müssen sich Coaches und alle anderen Mitarbeiter der Teams impfen lassen. Ausnahmen macht die NFL nur aufgrund von gesundheitlichen oder religiösen Hindernissen. Sollten sich Mitglieder des Staffs nicht impfen lassen, dürfen sie keinen Kontakt zu den Spielern haben.

In der Mitteilung kündigt die Liga weitere Änderungen im Protokoll an, die "das stark reduzierte Risiko einer Virusinfektion und -übertragung bei vollständig geimpften Personen" widerspiegeln werden.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.