Running Back Le'Veon Bell hat auf Twitter erklärt, weshalb er aktuell nicht ... - Bildquelle: imago / twitter/LeVeonBellRunning Back Le'Veon Bell hat auf Twitter erklärt, weshalb er aktuell nicht am freiwilligen Offseason-Programm der New York Jets teilnimmt. © imago / twitter/LeVeonBell

München/New York - Am 8. April starteten die New York Jets ihre freiwilligen Offseason-Workouts. Mit dabei: Neuzugang Le'Veon Bell. Der Star-Running-Back wollte nach einem Jahr Pause (Vertrags-Holdout) beweisen, dass er nichts an seinen All-Pro-Qualitäten eingebüßt hat.

Allerdings war Bell nur eine Woche bei seinem Team. Seitdem ist er den Offseason-Workouts fern geblieben. Fans der "Gang Green" machten sich nun zuletzt Sorgen um möglicherweise fehlende Motivation ihres Hoffnungsträgers, der zuletzt in der Saison 2017 auf dem Platz stand. Bell selbst hat sich nun geäußert und erklärt, weshalb er aktuell nicht in der Facility erscheint.

Head Coach Adam Gase nicht besorgt

Auf die Twitter-Frage eines Fans, wann Bell denn endlich zum Training auftauchen würde, lieferte der Running Back als Antwort eine ausführliche Erklärung: "Ich muss an der Strategie festhalten, die für mich bislang am besten funktioniert hat, um der beste Spieler zu sein, der ich sein kann." Hiermit verweist Bell auf seine Zeit bei den Pittsburgh Steelers. Denn auch dort hatte er regelmäßig die freiwilligen Trainingseinheiten ausfallen lassen, um sich individuell auf die Saison vorzubereiten.

Der Erfolg gibt ihm Recht. Immerhin wurde Bell bei den Steelers zu einem der besten Running Backs der NFL. Und auch Adam Gase, neuer Head Coach der Jets, ist nicht besorgt über das Fernbleiben seines Stars. Gegenüber "USA Today" sagte Gase: "Es ist freiwillig. Das sind die Regeln. Er war in der ersten Woche hier und wir haben bereits viele gute Informationen über ihn gesammelt. Er hat ein gutes Trainingsregime. Er weiß, wie er sich für die Regular Season in Form bringt." Die Möglichkeit, die Spielzüge zu lernen, hat Bell zudem über ein digitales Playbook via Tablet.

Bell macht Hoffnung auf die Postseason

Über mangelnde Motivation müssen sich die Jets-Fans bei ihrem neuen Star-Runner definitiv keine Gedanken machen. In seinem Tweet schrieb Bell weiter: "Ich will nicht nur Spiele gewinnen, ich will einen Ring. Ich will unbedingt jedem zeigen, was ich wirklich kann." Und für dieses Ziel nimmt Bell scheinbar jegliche Infragestellung in Kauf und will die Kritiker lieber mit Erfolg, Resultaten und einer Play-off-Teilnahme zum schweigen bringen: "Im Januar wird jeder das hier vergessen haben."

Am 21. Mai starten die Jets das offizielle Trainingsprogramm. Allerdings ist dies ebenfalls zunächst auf freiwilliger Basis. Abzuwarten bleibt, ob Bell zu diesen Workouts erscheinen wird. Aber wenn mit Bell im Backfield eine Playoff-Teilnahme oder gar ein Ring möglich wird, dann dürften die Jets-Fans ihm auch hier seine Abwesenheit sicherlich gerne verzeihen.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020