- Bildquelle: 2016 Getty Images © 2016 Getty Images

Minneapolis/München – Geht nach wochenlangen Gerüchten jetzt alles ganz schnell? Offenbar befinden sich die Minnesota Vikings im Rennen um Quarterback Kirk Cousins in der Pole Position.

Besuch am Mittwoch und Donnerstag

Wie NFL-Insider Ian Rapoport berichtet, stattet der begehrte Signal Caller den Vikings mit dem offiziellen Beginn des NFL-Jahres am 14. März einen Besuch ab. Dabei sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Denn die Vikings wollen den 29-Jährigen unter keinen Umständen gehen lassen, bevor er nicht einen Vertrag unterschrieben hat.

Offenbar stehen die finanziellen Rahmenbedingungen auch schon fest: Demnach haben die Vikings Cousins einen Dreijahresvertrag angeboten, er soll dabei 28 Millionen Dollar pro Jahr kassieren. Neben den Vikings waren zuletzt auch die New York Jets, die Arizona Cardinals und die Denver Broncos im Gespräch. Die Broncos haben ihren Quarterback inzwischen angeblich gefunden, Ex-Viking Case Keenum wird dort wohl der neue Signal Caller.

Zunächst soll Cousins am Mittwoch bei einem Abendessen mit den Coaches und weiteren Verantwortlichen vom Kommen überzeugt werden. Am Donnerstag schaut sich Cousins dann seinen möglichen neuen Arbeitsplatz näher an.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2018 / 2019