Wurde zum Ende der Saison 2020 von den Philadelphia Eagles entlassen: der eh... - Bildquelle: Getty ImagesWurde zum Ende der Saison 2020 von den Philadelphia Eagles entlassen: der ehemalige Head Coach Doug Pederson © Getty Images

München/Philadelphia - Im Jahr 2018 war Doug Pederson noch der gefeierte Held, mit dem Gewinn des Super Bowls LII (41:33 gegen die New England Patriots) sicherte er sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern der Philadelphia Eagles.

Wenige Jahre später war die so erfolgreiche Zusammenarbeit nur noch ein Schatten ihrer selbst, Pederson und die Franchise gehen seit dem Ende der NFL-Saison 2020 getrennte Wege.

Scharfe Kritik an Eagles-Verantwortlichen

Nun hat eine anonyme Quelle, die vom englischen Portal "The Athletic" zitiert wird, neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Trainer und Front Office öffentlich gemacht - und die Verantwortlichen um Besitzer Jeffrey Lurie und General Manager Howie Roseman kommen dabei nicht gut weg.

"Pederson wurde für jede seiner Entscheidungen kritisiert und verspottet. Wenn er mit drei Punkten Vorsprung gewonnen hat, war das zu wenig. Wenn er durch ein Field Goal in letzter Sekunde verloren hat, war er der schlechteste Trainer der Geschichte", so der Informant.

Interne Diskussionen über Pederson-Entlassung

Doch damit nicht genug. Pederson musste sich jeden Dienstag vor Lurie und Roseman für seine getroffenen Entscheidungen rechtfertigen, was ihm mental zusetzte. Darüber hinaus wurde wohl schon zu Beginn der Erfolgssaison 2017 intern über eine mögliche Ablösung des Head Coaches diskutiert, um den Druck auf den 53-Jährigen zu erhöhen.

Auch die Kommunikation zwischen Trainer und General Manager ließ zu wünschen übrig. Nur einen Tag, nachdem Pederson die Rückkehr von Offensive Coordinator Mike Groh und Receiver-Coach Carson Walsh zur Saison 2020 auf einer Pressekonferenz verkündet hatte, feuerte das Front Office die beiden Mitglieder des Coaching Staff.

Rapoport: Pederson hatte keine Lust mehr auf Eagles

Zu guter Letzt berichtet die Quelle von einem Arbeitsauftrag, den Roseman einem seiner Angestellten erteilte. Der Mitarbeiter hatte die Aufgabe, "alle Anrufe zu überprüfen und nach einer undichten Stelle zu suchen", durch die Informationen an die Öffentlichkeit gelangten.

Unter diesen Umständen ist es wenig verwunderlich, dass Pederson keine Lust mehr auf den Job gehabt haben soll, wie NFL-Insider Ian Rapoport kurz nach der Entlassung vermeldete.

Zur Saison 2021 stellten die Eagles Nick Sirianni als neuen Head Coach vor.

Ob der 39-Jährige besser mit dem Front Office in Pennsylvania zurechtkommt, wird sich erst in der Zukunft zeigen.

Pederson wird ihn aber wohl kaum beneiden.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.