Auch Ben Roethlisberger scheint sich über die frühe Kickoff-Zeit zu wundern. - Bildquelle: 2015 Getty ImagesAuch Ben Roethlisberger scheint sich über die frühe Kickoff-Zeit zu wundern. © 2015 Getty Images

München/Pittsburgh – Das Football-Jahr 2020 hat schon die eine oder andere Kuriosität mit sich gebracht. Zuletzt sorgte vor allem die dreifache Verschiebung des Spiels zwischen den Pittsburgh Steelers und den Baltimore Ravens für jede Menge Schlagzeilen.

Die NFL setzte den Kickoff nun für Mittwoch an. Doch damit nicht genug.

Statt zur Primetime läuft das Duell in den Staaten bereits nachmittags und ist für 21:40 Uhr deutscher Zeit (die Übertragung startet um 21 Uhr im kostenlosen Livestream bei ran.de) geplant. Grund für diese ungewöhnliche Terminierung ist - richtig gelesen - die 88. Weihnachtsbaum-Zeremonie am Rockefeller Center im Herzen New Yorks.

Als übertragender Sender hat NBC sowohl die Rechte an dem mehrfach verschobenen Football-Spiel, als auch an der traditionellen Beleuchtungszeremonie.

Beleuchtungszeremonie nicht verschiebbar

Was auf den ersten Blick wie ein schlechter Scherz klingt, hat vor allem kommerzielle Hintergründe. Unzählige Unternehmen bezahlen nämlich eine ganze Menge Geld, um bei dem Event präsent zu sein. Zudem treten Künstler wie Meghan Trainor, Kelly Clarkson oder Brett Eldredge auf – NBC bewirbt das Event seit Wochen. Eine Verschiebung wäre daher nicht so einfach gewesen.  

Ursprünglich sollte das Steelers-Ravens-Spiel an Thanksgiving stattfinden und hätte als Top-Spiel wohl für hohe Einschaltquoten gesorgt. Ein Corona-Ausbruch beim Team aus Baltimore sorgte aber zunächst für eine Verlegung auf Sonntag und anschließend auf Dienstag. Nun findet das Division-Duell also am Mittwochabend deutscher Zeit statt.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.