- Bildquelle: 2018 Getty Images © 2018 Getty Images

München/Los Angeles - Die letzten zwei Jahre waren für Derwin James alles andere als einfach. Der Safety der Los Angeles Chargers galt nach seinem Draft im Jahr 2018 als Riesentalent und war All-Pro in diesem Jahr, in 2019 und 2020 machte er verletzungsbedingt jedoch nur fünf Spiele.

Nach einigen Operationen und Komplikationen ist James wieder fit und nahm am Mini Camp der Chargers teil. Dort hinterließ er seinen neuen Head Coach Brandon Staley Eindruck, wie er in einem Interview mit "Pro Football Focus" sagte.

"Er kann alle Positionen spielen"

"Derwin ist sozusagen der LeBron James der NFL. Er kann überall sein. LeBron kann alle fünf Positionen spielen, genau so kann es Derwin in der Defense", schwärmte Staley von der Polyvalenz seines Schützlings.

"Je nach MatchUp kannst du ihn nah an die Line of Scrimmage stellen, im Slot und natürlich als Safety. Er kann Tight Ends, Running Backs und Receiver in Manndeckung nehmen. Er gibt uns einen Vorteil mit all dem was er drauf hat und wie wir ihn benutzen können", fuhr Staley fort.

Das belegen auch James' Statistiken aus seinem Rookie-Jahr. 98 Tackles, 3,5 Sacks, 13 Passverteidigungen und drei Interceptions zeigen genau das, wovon sein neuer Coach Staley so offensiv schwärmt.

Das letzte Spiel von James datiert vom 29. Dezember 2019, er wird also in Woche eins, aller Voraussicht nach, nach knapp zwei Jahren sein Comeback geben und dem ehemaligen Defensive Coordinator Staley - aus seiner Sicht hoffentlich - viel Freude bereiten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.