Landon Collins hat sich zu seinem Ende bei den Giants und Odell Beckham Jr. ... - Bildquelle: GettyLandon Collins hat sich zu seinem Ende bei den Giants und Odell Beckham Jr. geäußert © Getty

New York - Die New York Giants haben die Offseason genutzt und einen großen Umbruch vollzogen. Mit Landon Collins und Odell Beckham Jr. mussten zwei Spieler gehen, die ursprünglich mal das langfristige Gesicht der Franchise sein sollten. Zwei Spieler, die auch genau diese Rolle annehmen wollten.

Stattdessen wird Collins in Zukunft für die Washington Redskins, einem Divisions-Rivalen der Giants, auflaufen. Als Free Agent zog der Safety für einen Rekordvertrag (84 Millionen Dollar in sechs Jahren) in die Hauptstadt. Gegenüber "nj.com" gab er nun an, dass es nicht so weit hätte kommen müssen. 

"Ich hatte gedacht, dass ich für die nächsten zehn Jahre in New York bleiben würde." Es habe Collins das Herz gebrochen. "Ich wollte einer dieser Typen sein, die in ihrer Karriere nur für ein Team spielen. Die Chance haben sie mir aber nicht gegeben. Das ist ein Geschäft und das lässt sich nicht ändern."

Giants verzichteten auf ein Vertragsangebot

Laut dem Free Safety gab es nicht einmal ein neues Vertragsangebot der Giants. Denn in der Offseason 2018 wurde der Vertrag von Beckham Jr. verlängert. Der Receiver unterschrieb ein neues Arbeitspapier über fünf Jahre und 90 Millionen Dollar. An Collins traten die Verantwortlichen um General Manager Dave Gettleman nicht mehr heran. 

Im Gegenteil: Collins war, trotz seines Status als Vize-Kapitän, immer wieder in Trade-Gerüchte involviert. "Sie haben mir nie ein Angebot gemacht. Ich wusste, wie es laufen wird, als sie kurz davor waren, mich zu traden."

Im Nachhinein wurde der 25-Jährige jedoch nicht zu einem anderen Team geschickt, sondern musste die Franchise nach Ablauf seines Vertrags verlassen. Anders als Odell Beckham, der sehr wohl getradet wurde und damit für ein Beben in der NFL sorgte. Innerhalb des Teams scheint der Trade jedoch nicht aus heiterem Himmel gekommen zu sein. 

Collins über den OBJ-Trade

"Hat mich der Odell-Trade geschockt? Nein, ehrlich gesagt nicht. Sie hatten das Gefühl, er sei ein Problem. So habe ich das von außen wahrgenommen."

Dem Receiver wurde in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, für zu viele Aufreger zu sorgen und ein ständiger Unruheherd zu sein. Innerhalb des Teams war OBJ allerdings stets hoch angesehen.

"Wir haben ihn geliebt. Odell ist mein Bruder. Er ist nicht der Typ, für den ihn die Leute oder die Organisation halten. Ich weiß nicht, warum das so ist." 

Die Verantwortlichen der Giants haben das offenbar anders gesehen. Die Cleveland Browns sicherten sich Beckham für einen Erstrundenpick, einen Drittrundenpick und Safety Jabrill Peppers. Landon Collins wechselte gen Washington und die New York Giants setzten ihren Umbruch im Draft fort. 

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp   

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020