Lions-Legende Barry Sanders bekam Fanpost 15 Jahre verspätet zugestellt - Bildquelle: imagoLions-Legende Barry Sanders bekam Fanpost 15 Jahre verspätet zugestellt © imago

München/Detroit – Wer einem großen NFL-Star einen Fanbrief schreibt, muss oftmals lange auf die Antwort warten. Vielfach erfolgt gar keine Reaktion, weil die Top-Spieler der Liga einfach von zu vielen Fans angeschrieben werden. Dass die Briefe aber nach 15 Jahren beantwortet werden, ist sehr ungewöhnlich. 

Genau dies geschieht nun aber mit den Briefen, die vor etlicher Zeit an Barry Sanders adressiert wurden. Der Running Back spielte von 1989 bis 1998 für die Detroit Lions, wurde in jeder Saison in den Pro Bowl berufen und zählt zu den besten Spielern aller Zeiten.

Bei der Renovierung wurden die Briefe gefunden

Seitdem er seine Karriere beendet hat, betrat er nicht mehr das Trainingsgelände der Detroit Lions. Fanpost bekam der Top-Star aber weiterhin zugeschickt. Ein Mitarbeiter der Geschäftsstelle wusste offenbar nicht wohin damit und legte die Briefe einfach in einem Schrank auf dem Trainingsgelände ab.

Dort lag die Fanpost nun rund 15 Jahre, bis ein Mitarbeiter der Lions vor zwei Jahren bei Renovierungsarbeiten den Karton mit der Fanpost zufällig entdeckte und an Sanders weiterleitete. Dabei soll es sich um etwa 150 Briefe handeln. "Ich war überrascht", sagt Sanders gegenüber "ESPN". "Ich dachte zuerst, ich würde hasserfüllte Briefe bekommen, weil einige Fans aufgrund meines Rücktritts sauer waren."

Doch der Inhalt der Briefe war genau das Gegenteil davon: Ihm schrieben unter anderem Kinder, die ihn zum Beispiel darum baten, seine Karriere bei den Lions fortzusetzen.

Der Hall of Famer war von dem Inhalt der Briefe gerührt: "Das zeigt mir noch einmal, was für eine tolle Karriere ich hatte und dass ich dadurch mit vielen Fans in Kontakt treten konnte. Darauf bin ich sehr stolz. Ich war früher auch ein Fan. Ich habe nie jemanden angeschrieben, aber ich bin den Spielern ehrfürchtig gefolgt. Also verstehe ich ein bisschen dieses Gefühl hinter den Worten. Das ist eine große Ehre."

Sanders findet es "ein bisschen schockierend" 

Doch wie konnten die Briefe überhaupt über einen solch langen Zeitraum abhandenkommen? Sanders sagt: "In den ersten Jahren meiner Pensionierung gab es nicht viel Kontakt zwischen mir und dem Team. Die Tatsache, dass ein Teil der Post so lange verloren ging, war ein bisschen schockierend."

Die Kinder, die ihm damals schrieben, sind heute erwachsene Menschen. Und einige Fans, die ihm damals im höheren Alter einen Brief geschickt haben, sind heute vielleicht gar nicht mehr am Leben. In diesem Fall dürften dann vielleicht die Nachfahren den baldigen Brief des NFL-Stars öffnen.

Sanders hat nämlich versprochen, dass er nun jeden Brief persönlich beantworten wird. Über seine Webseite sucht er bereits nach den Absendern, dessen aktuelle Adresse er bislang nicht ausfindig machen konnte.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News