NFL

Die NFL-Saison im Liveblog

Live-Blog zur NFL: Gewitter in Denver! Broncos-Spiel unterbrochen

ran.de berichtet im Live-Blog über das Geschehen in der NFL. Alle Informationen und Neuigkeiten zur Saison 2017 gibt es hier.

17.09.2017 23:33 Uhr / ran.de

+++ Sonntag, 17. September +++

Gewitter in Denver! Broncos-Spiel unterbrochen

Die Partie der Denver Broncos gegen die Dallas Cowboys ist im ersten Viertel wegen eines aufziehenden Gewitters beim Stand von 7:0 für die Broncos unterbrochen worden. Rund um das Mile High Stadium waren Blitze zu sehen.

Denvers Executive Vice President für Kommunikationsangelegenheiten, Patrick Smyth, teilte per Twitter mit, dass die Unterbrechung bis zu 60 Minuten dauern könnte. Nach neuesten Informationen soll es um 0 Uhr deutscher Zeit weitergehen.

+++ Samstag, 16. September +++

Chiefs werfen C.J. Spiller zum dritten Mal raus

Was für ein bitterer Hattrick für C.J. Spiller: Der Running Back wurde von den Kansas City Chiefs zum dritten Mal im September dieses Jahres entlassen. Die unheilvolle On-Off-Beziehung zwischen den Chiefs und Spiller begann am 2. September, als der 30-Jährige zum ersten Mal seine Sachen packen musste - nur um einen Tag später wieder ins Roster aufgenommen zu werden.

Vier Tage später wiederholte sich der Vorgang: Spiller wurde entlassen und am nächsten Tag wieder zurückgeholt. Am Samstagabend erwischte es Spiller nun zum dritten Mal.

Diesmal könnte die Entlassung allerdings endgültig sein, denn die Chiefs beförderten Running Back Akeem Hunt aus dem Practice Squad ins aktive 53-Mann-Roster. Hunt wird mit seinem Namensvetter Kareem Hunt und Chacandrick West künftig das Backfield der Chiefs bilden.

Vor allem Rookie Kareem Hunt hatte zuletzt für Aufsehen gesorgt, als ihm im NFL-Eröffnungsspiel gegen die New England Patriots mit 148 Rushing - und 98 Receiving Yards sowie drei Touchdowns ein spektakuläres Debüt gelungen war. Spiller, der 2012 im Pro Bowl war, hatte es bei seinen sechs Einsätzen in der vergangenen Saison nur auf insgesamt 18 Yards gebracht. Trotzdem hatte er im Februar einen neuen Einjahresvertrag in Kansas City unterschrieben.

+++ Freitag, 15. September +++

Dak Prescott wäre 2016 fast bei den Denver Broncos gelandet

Da haben die Dallas Cowboys aber nochmal Glück gehabt. Denn wie ihr Quarterback Dak Prescott jetzt bei "NFL Network" vor dem Duell in Week 2 bei den Denver Broncos verraten hat, wäre er 2016 fast bei dem Team von General Manager John Elway gelandet. Demnach waren die Broncos stark an Prescott interessiert, überlegten ernsthaft, ihn im Draft zu picken, wollten ihn aber vorher noch bei einem gemeinsamen Abendessen kennenlernen. 

Dazu kam es aber nicht - denn Prescott hatte seinen Flieger in Richtung Denver verpasst und somit platzte das verabredete Essen. Der Rest der Geschichte ist bekannt: Die Cowboys sicherten sich im Draft die Dienste von Prescott und Paxton Lynch - den wiederum angeblich Dallas unbedingt als Spielmacher holen wollte - wurde von den Broncos gepicked.

+++ Donnerstag, 14. September +++

Linebacker Brian Cushing von den Houston Texans für zehn Spiele gesperrt

Harte Strafe für Linebacker Brian Cushing von den Houston Texans: Der 30-Jährige hat laut "nfl.com" erneut gegen die Auflagen der NFL verstoßen und leistungssteigernde Mittel eingenommen. Nachdem der Linebacker bereits für das gleiche Vergehen im Jahr 2010 für vier Spiele aus dem Verkehr gezogen wurde, sperrte ihn die Liga nun als Wiederholungstäter für insgesamt zehn Partien.

Cushing war 2009 ein First-Round-Pick der Texans und hat im Jahr 2013 einen Sechs-Jahres-Vertrag über insgesamt 55,643 Millionen Dollar unterschrieben. In seiner ersten Saison 2009 wurde Cushing direkt in den Pro Bowl berufen.

+++ Montag, 13. September +++

Brady mit schlechtester Completion-Percentage in Week 1

Das hat es so wohl noch nie gegeben: Der von allen NFL-Experten als GOAT bezeichnete Quarterback der New England Patriots, Tom Brady, war in Sachen Completion-Percentage - also die Prozentzahl der angekommenen Pässe - der schlechteste Spielmacher in Week 1. Das heißt, dass selbst Quarterbacks wie Scott Tolzien und Tom Savage, die beide in der ersten Woche eher miserabel performten, in dieser Statistik vor Brady landeten.

Der Patriots-Quarterback hatte übrigens eine Completion-Percentage von 44,4 Prozent. So schlecht war er laut "ProFootballTalk" zum letzten Mal am 1. Januar 2006, als er in einem unwichtigen Week 17 Spiel eine Prozentzahl von 45 erreichte und zur Halbzeit auf der Bank Platz nahm.

Cardinals nehmen Chris Johnson unter Vertrag

Er ist zurück. Nach der Verletzung von David Johnson haben die Arizona Cardinals reagiert und Chris Johnson nachverpflichtet. Der Running Back war dem Cut für den 53-Mann-Kader zum Opfer gefallen. David Johnson fällt voraussichtlich bis Ende Dezember aus.

Verletzungssorgen bei den Bears

Nach den Wide Receivern Cameron Meredith und Kevin White hat es auch Jerrell Freeman erwischt. Der Linebacker zog sich gegen die Atlanta Falcons eine Brustmuskelverletzung und eine Gehirnerschütterung zu und wurde auf die Injury List gesetzt. Für die bereits vergangene Saison von Verletzungen geplagten Bears ein weiterer Rückschlag.

In der Saison 2016 hatte Head Coach John Fox zwischenzeitlich auf 19 Starter aufgrund von Verletzungen und Sperren verzichten müssen.

Donald zurück im Kader

Aaron Donald ist zurück im 53-Mann-Kader der Los Angeles Rams. Der Defensive Lineman absolvierte den Medizincheck. Um Donald wieder im Kader aufzunehmen, entließen die Rams Defensive Tackle Quinton Jefferson und Center JJ Dielman.

+++ Montag, 11. September +++

NFL wehrt sich im Fall Elliott

Die NFL wehrt sich im Fall Ezekiel Elliott mit allen Mitteln: Wie Insider Ian Rapoport berichtet, hat die Liga gegen die jüngste Gerichtsentscheidung Berufung eingelegt. Eine einstweilige Verfügung des Running Backs der Dallas Cowboys war Ende vergangener Woche vom United States District Court des Eastern District of Texas bewilligt worden. Die Folge: Die von der NFL ausgesprochene Sechs-Spiele-Sperre gegen Elliott wurde ausgesetzt, der 22-Jährige darf vorläufig spielen und kam auch beim Saisonauftakt der Dallas Cowboys gegen die New York Giants zum Einsatz.

Die NFL hatte Elliott wegen – nicht gerichtlich erwiesener – Vorwürfe häuslicher Gewalt gesperrt. Elliott und die Spielergewerkschaft NFLPA hatten dagegen Einspruch eingelegt. Das Gericht entschied, die Strafe auszusetzen, weil Elliott von der NFL "keine grundsätzlich faire Anhörung" erhalten habe.

+++ Sonntag, 10. September +++

Luck fehlt Colts wohl bis Oktober

Andrew Luck fehlt den Indianapolis Colts wohl noch bis Oktober. Der Quarterback wurde von der Franchise zwar von der PUP-Liste genommen, konnte laut NFL-Insider Ian Rapoport aber weiterhin nicht trainieren. Backup Scott Tolzien werde der Signal Caller der Colts an den ersten Spieltagen sein, und es werde noch "einige Wochen dauern, bis wir Luck auf dem Feld sehen", so Rapoport.

Der 27-Jährige hatte sich nach der vergangenen Saison einer Schulter-Operation unterzogen und befindet sich seitdem in Reha. Ersatzmann Tolzien (30) kam 2016 auf drei Einsätze und warf dabei einen Touchdown und zwei Interceptions.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

NFL-Quiz

US-Sport-News

Nächsten Spieltage

NFL 2017 / 2018

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter

NFLQuiz