Überragender Mann im NFC Championship Game: 49ers Running Back Raheem Moster... - Bildquelle: imago images / ZUMA PressÜberragender Mann im NFC Championship Game: 49ers Running Back Raheem Mostert © imago images / ZUMA Press

München/San Francisco - Die San Francisco 49ers stehen nach dem 37:20 im NFC Championship Game über die Green Bay Packers im Super Bowl und treffen dort auf die Kansas City Chiefs, die sich gegen die Tennessee Titans durchsetzten.

49ers Running Back Raheem Mostert war von der Packers-Defense nicht zu stoppen und erzielte allein in der ersten Halbzeit bei 14 Läufen 160 Rushing Yards und drei Touchdowns. Insgesamt ließen die Packers 285 Rushing Yards (6,8 Yards pro Lauf) zu.

Aufgrund des dominanten Laufspiels konnte sich San Franciscos Quarterback Jimmy Garoppolo (6/8, 77 Passing Yards) im Passspiel merklich zurückhalten.

Den Packers gelang sowohl im Lauf- als auch im Passspiel gegen eine dominante 49ers-Defense lange Zeit kaum etwas. Quarterback Aaron Rodgers (31/39, 326 Rushing Yards, 2 Touchdowns, 2 Interceptions) taute nach der Pause auf und brachte sein Team ins Spiel. Running Back Aaron Jones lief zwölf Mal mit dem Ball für 56 Rushing Yards und einen Touchdown.

 

49ers bestrafen Packers-Fehler gnadenlos

Nach zwei Punts zum Auftakt der Partie erzielte San Franciscos Running Back Mostert mit einem Lauf über 36 Yards den ersten Touchdown der Partie. Durch ein 54-Yard-Field-Goal von Kicker Robbie Gould und erneut Mostert per Rushing Touchdown aus neun Yards zogen die 49ers schnell mit 17:0 davon.

Im zweiten Viertel leistete sich Green Bay gleich zwei Turnover. Zunächst ein Fumble von Rodgers, der in einem weiteren Field Goal endete. Im nächsten Drive warf der Playmaker der Packers dann eine Interception, die die 49ers durch den dritten Touchdown-Lauf von Raheem Mostert zum 27:0 Halbzeitstand ummünzten.

 

Jones Touchdown bringt Packers ins Spiel

Mitte des dritten Viertels fand Rodgers Running Back Jones aus neun Yards in der Endzone. Wie in der ersten Halbzeit konnten die Packers jedoch auch nach der Pause das Laufspiel der 49ers nicht in den Griff bekommen. San Franciscos Mann des Abends Raheem Mostert lief im dritten Viertel zum vierten Mal in die Endzone.

Erneut Running Back Jones erzielte den zweiten Touchdown für die Packers. Rookie Tight End Jace Sternberger brachte Green Bay dann bis auf zwei Touchdowns ran. Der vierte Touchdown-Lauf von Mostert und eine von Cornerback Richard Sherman gefangene Interception beendeten die Partie.

 

Damit stehen die 49ers erstmals seit der 31:34-Niederlage gegen die Baltimore Ravens in der Saison 2012 wieder im Super Bowl (am Sonntag,den 2. Februar, ab 20:15 Uhr live auf ProSieben und ran.de) und greifen nach dem ersten Titelgewinn seit der Saison 1994 (49:26 gegen die San Diego Chargers).

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News