In den Schlusssekunden gerieten Myles Garrett und Mason Rudolph heftig anein... - Bildquelle: 2019 Getty ImagesIn den Schlusssekunden gerieten Myles Garrett und Mason Rudolph heftig aneinander. © 2019 Getty Images

Cleveland/München - Saisonaus für Myles Garrett. Die NFL hat den Defensive End der Cleveland Browns für seinen Schlag mit dem Helm auf den Kopf von Quarterback Mason Rudolph für unbestimmte Zeit gesperrt.

Zwar gab die NFL am Freitagabend deutscher Zeit keine genaue Länge des Strafmaß' an, allerdings muss Garrett mindestens bis Ende der Regular Season und auch in den Playoffs zuschauen - sollten die Browns sie erreichen.

Über eine Rückkehr in die NFL entscheidet Commissioner Roger Goodell nach einem Treffen mit dem Nummer-1-Pick des Draft-Jahrgangs 2017. "Garrett hat gegen die Regeln wegen unnötiger Härte und unsportlichen Verhaltens verstoßen", so das Statement der NFL. Hinzu kommt, dass Garrett zugeschlagen, dem Gegner den Helm vom Kopf gerissen und als Waffe eingesetzt habe.

Neben Garrett sperrte die NFL auch Steelers-Center Maurkice Pouncey und Clevelands Defensive Lineman Larry Ogunjobi für drei bzw. ein Spiel. Brisant dabei: Ogunjobis erstes Spiel nach seiner Sperre findet am 12. Spieltag in Pittsburgh statt.

Dazu brummte die NFL den Klubs jeweils 250.000 Dollar Strafe auf.

Beide Klubs haben nun innerhalb von drei Tagen Zeit, gegen das Strafmaß Einspruch einzulegen.

Inzwischen haben sich die Cleveland Browns zu Garretts Ausraster geäußert. "Wir sind über die gestrigen Ereignisse zutiefst bestürzt", ließen Browns-Besitzer Jimmy und Dee Haslam verlauten.

"Für diese Aktion ist in unserem Sport und in unserer Organisation kein Platz. Wir möchten uns aufrichtig bei Mason Rudolph und den Pittsburgh Steelers entschuldigen. Myles Garrett war in den vergangenen drei Wochen ein vorbildliches Mitglied unserer Organisation, doch seine Tat ist dennoch unentschuldbar. Wir akzeptieren die Strafe der Liga."

Auch Garrett hat mittlerweile Stellung bezogen. "Ich habe in der vergangenen Nacht einen schlimmen Fehler begangen", sagte der Defensive End in einem Statement.

"Ich habe die Kontrolle über mich verloren und was ich getan habe war egoistisch und ist unentschuldbar. Ich weiß, dass ich für meine Tat verantwortlich bin und muss jetzt die Konsequenzen tragen. Ich möchte mich bei Mason Rudolph, meinen Mitspielern, der gesamten Organisation, unseren Fans und der NFL entschuldigen. Ich werde aus meinem Fehler lernen."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020