Jon Dorenbos spielt seit 2006 für die Philadelphia Eagles. - Bildquelle: imago/ZUMA PressJon Dorenbos spielt seit 2006 für die Philadelphia Eagles. © imago/ZUMA Press

Philadelphia - Du glaubst ihm. Bei all der Freude, die er versprüht, wenn er die Juroren Heidi Klum und Mel B zum Staunen bringt. Wenn er nach einem Spiel seiner Philadelphia Eagles in der Umkleide sitzt.

"Ich hasse ihn nicht."

Es erscheint ungewöhnlich. Schwer vorstellbar, wenn du die Geschichte kennst. Nicht zu hassen erscheint in dem Fall wie ... Magie.

Hass hilft nicht

Jon Dorenbos hasst seinen Dad nicht. Sein Dad ist aber nicht nur sein Vater. Er ist auch ein Mörder. Der Mörder seiner Mutter.

Wie soll ein Sohn da nicht hassen?

"Ich möchte nichts mit ihm zu tun haben, aber ich hasse ihn nicht. Ich vergebe ihm. Ich habe mich von all dem Hass befreit, als ich ihm im Gefängnis gegenübergetreten bin. An dem Tag hat meine Heilung begonnen", sagt Dorenbos bei "PhillyVoice.com".

"Es hilft nichts, diesen Hass in sich zu tragen. Das ist nur verschwendete Energie."

(Sonntag, 28. August, ab 19 Uhr: Zwei Preseason-Games Live auf ProSieben Maxx)

Auftritte bei "America's Got Talent"

Sieht man den heutigen, stets gut gelaunten, lächelnden und freundlichen Jon Dorenbos bei seinen Auftritten, bei "America's Got Talent" und auf dem Football Feld für die Eagles, ist es schwer vorstellbar, dass solch ein Schicksalsschlag hinter ihm liegt.

Binnen 15 Minuten verlor er erst Mutter, dann Vater. Im Alter von 12 Jahren wurde er nicht nur seiner Eltern beraubt, sondern auch seiner Kindheit.

Vor Gericht mussten Jon und sein fünf Jahre älterer Bruder Randy als Zeugen gegen ihren Vater aussagen.

Football und Zaubertricks helfen

Geholfen, das Erlebte zu verarbeiten, hat ihm dabei seine Tante Susan, die ihn und seine Schwester Krissy aufnahm, eine neue Mutter wurde.

Dorenbos zählt sie zu den vier wichtigsten Hilfen in seinem Werdegang: Tante Susan, Schwester Krissy, Football und Zaubertricks.

"Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meine Mutter denke. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, es schmerzt nicht mehr, was meiner Mutter vor 24 Jahren zugestoßen ist", sagt der mittlerweile 36 Jahre alte Dorenbos.

"Ich wünschte, sie könnte die guten Dinge sehen, die ich jetzt vollbringe. Das schmerzt am meisten. Aber Zeit und Zauberei haben mir bei der Heilung geholfen."

Neuer Klub-Rekord wartet auf Dorenbos

Seit 13 Jahren spielt Dorenbos als Long Snapper in der NFL. Erst bei den Buffalo Bills, dann bei den Tennessee Titans, ehe er bei den Philadelphia Eagles unterschrieb.

Es ist nicht die Position, um groß abzukassieren. Aber Dorenbos hat sich seinen großen Traum erfüllt. Er hat es in zwei Pro Bowls geschafft, gilt als einer der besten Long Snapper der Liga. Und wenn er verletzungsfrei bleibt, wird er noch in dieser Saison der Eagle mit den meisten Spielen für den Klub.

"Ich weiß nicht, wo ich ohne Football wäre", sagt Dorenbos, der bereits am College als Long Snapper spielte. "Und ich wüsste definitiv nicht, wo ich ohne meine Zauberei wäre. Beides hat mich gerettet."

Als Zauberer in Kinderkrankenhäusern

Die Magie und seine Tricks haben ihm in der schweren Zeit nach dem Tod der Mutter und dem Umzug zur Tante geholfen. Zahlreiche Kinder finden nach solch Schicksalsschlägen schwer ins Leben zurück.

Jetzt zaubert er, um Kindern Freude zu bereiten, um ihnen zu helfen, Ähnliches zu verarbeiten, was er mit dem Mord an seiner Mutter erlebt hat.

"Während all der Jahre in der Therapie erinnere ich mich, dass ich meiner Schwester sagte: Wir können immer eingegraben mit dem Vorfall leben oder wir können was aus uns und aus unseren Leben machen. Ich denke, wir haben uns für Letzteres entschieden", sagt Dorenbos.

Bereits während seiner College-Zeit trat er in Kinderkrankenhäusern auf, auf Geburtstagen, verdiente sich so ein paar Dollar nebenher. Aber ums Geld ging es ihm dabei nie.

Alles für ein Lächeln der Kinder

Das Wichtigste ist ihm das Strahlen der Kinder. "Was kann man über jemanden sagen, der alles dafür gibt, Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern? Darum geht es ihm immer. Auch wenn er bei 'AGT' auftritt", sagt Schwester Krissy, eine der führenden Wissenschaftlerinnen in der Epilepsie-Forschung.

In den letzten beiden Folgen der Casting Show im Spätsommer sitzt Krissy im Publikum. Sie erlebt mit, wie er am Ende einen starken dritten Platz belegt.

Wie er mit seinen Zaubertricks das Studio-Publikum und die Jury sowie die Kinder an den TV-Geräten verblüfft, und dabei auflebt.

"Jon inspiriert mich und er ist alles für meine Söhne. Er sieht, wie glücklich er Kinder macht. Und ich weiß, dass er damit unsere Mutter glücklich macht."

Rainer Nachtwey

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020