NFL

NFL

Nach Kokain-Skandal: Ehemaliger Dolphins-Coach spricht über Comeback

Chris Foerster trainierte bis Oktober die Offensive Line der Miami Dolphins, ehe ein Video auftauchte, das ihn beim Kokainkonsum zeigte. Nach einer 60-tägigen Reha sprach der 56-Jährige nun erstmals über seine Sucht und seine Zukunftspläne.

12.01.2018 17:54 Uhr
Chris Foerster
Chris Foerster hofft auf einen Neuanfang © imago/ZUMA Press

München/Miami - Die Aufregung hat sich ein wenig gelegt, der Skandal um Chris Foerster und sein Kokain-Video liegt nun ein wenig zurück. Nun sprach Foerster erstmals über seine Probleme und gab gegenüber NFL.com zu, seit rund 30 Jahren alkoholsüchtig gewesen zu sein. Doch während seinen 36 Jahren als College oder NFL Coach hielt er seine Probleme geheim.

Als er Probleme bekam, nach mehreren Bier wach zu bleiben, wurde ihm 2015 während seiner zweiten Amtszeit bei den San Francisco 49ers Kokain angeboten. Es war "der Beschleuniger meiner Selbstzerstörung", wie es Foerster ausdrückte.

Foerster in ambulanter Behandlung

"Ich war an einem Punkt, wo ich einfach nur zu Gott gebetet habe, er solle das Zeug aus mir rausholen. Dieses Parallelleben neben der Arbeit habe ich nicht mehr ausgehalten", beschrieb Foerster: "Ich wollte keine Drogen mehr nehmen, ich wollte nicht mehr trinken und zwei Wochen später kam dieses Video. Es war wie eine Intervention des Schicksals."

Noch am Tag seines Rücktritts begann Foerster ein 60-tägiges Programm gegen seine Alkohol- und Drogensucht. Aktuell befindet er sich in ambulanter Behandlung und wird zweimal die Woche getestet.

Foerster: "Mir ging es nie besser"

Mittlerweile sieht Foerster wieder positiv in die Zukunft: "Mir ging es nie besser, ich sehe klarer als je zuvor. Jetzt habe ich die Chance, die Dinge richtig zu machen."

Foerster denkt sogar daran, nochmals als Trainer in Erscheinung zu treten: "Warum ich wieder coachen will? Weil ich diesen Job liebe und Spielern gerne helfe. Ob das auf High School Level ist? Auf College Level? Vielleicht ist es auch für immer vorbei, aber dann ist es eben so. Es war ein Segen, mehr als 25 Jahre am College zu arbeiten."

Rückwirkend betrachtet, ist Foerster sogar dankbar für sein Skandalvideo: "Ich habe einen fürchterlichen Fehler gemacht. Es war die demütigendste Erfahrung meines Lebens, aber es war genau, was ich gebraucht habe."

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein.

Promotion

Mit dem NFL Game Pass kannst du die Spiele deiner Wahl live sehen oder einfach nur komplette Matches mit englischem Original-Kommentar in Ruhe nochmal verfolgen.

Mehr lesen

NFL-Quiz

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2017 / 2018

Countdown

Promotion

Mit dem NFL Game Pass kannst du die Spiele deiner Wahl live sehen oder komplette Matches mit englischem Original-Kommentar in Ruhe nochmal verfolgen.

Mehr lesen

Die kostenlose ran App

Galerie

Facebook

SOS-Kinderdorf

Twitter