Kämpfen um ihre NFL-Zukunft: Josh Gordon (l.) und Martavis Bryant sind derze... - Bildquelle: imagoKämpfen um ihre NFL-Zukunft: Josh Gordon (l.) und Martavis Bryant sind derzeit suspendiert © imago

New York/München - Seit Dezember sind Josh Gordon und Martavis Bryant aus dem Verkehr gezogen. Die Gründe für die unfreiwillige Auszeit wurden nie veröffentlicht, angesichts der Vergangenheit des Duos wird aber von Drogenmissbrauch ausgegangen. Da die Länge der Sperre von der Art des Fehltritts abhängt, gestaltet sich die Frage nach der Rückkehr der Wide Receiver umso schwieriger.

NFL-Reporter Tom Pelissero bringt nun den Mai als möglichen Termin für eine Wiedereingliederung ins Gespräch. Das hänge jedoch davon ab, ob die Behandlung anschlage.

Gordon offenbar in Drogenentzugsklinik

Bei Gordon hieß es bereits im Januar, dass die New England Patriots ihn tatkräftig unterstützen und den Aufenthalt in einer Drogenentzugsklinik bezahlen würden. Laut NFL-Insider Ian Rapoport muss der Pro-Bowler von 2013, der während der abgelaufenen Saison von den Cleveland Browns zu den "Pats" getradet worden war, über eine längere Zeit clean bleiben.

Denn bei Gordons Verstößen soll es sich um härtere Drogen als Marihuana gehandelt haben. In seinen sechs NFL-Jahren verpasste der 27-Jährige bereits 35 Regular-Season-Spiele wegen Sperren.

Bei Bryant, der während der vergangenen Offseason von den Pittsburgh Steelers zu den Oakland Raiders getradet worden war, sind es in fünf Saisons "nur" 23 Partien. Damit keine weiteren hinzukommen, müssen sich die Passempfänger nun am Riemen reißen. Die Training Camps im Sommer könnten offenbar ein realistisches Ziel sein.

Du willst die wichtigsten NFL-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020