- Bildquelle: Getty © Getty

München - Die Houston Texans müssen im Saisonendspurt gleich auf zwei Spieler verzichten. Bereits am Montag gab Receiver Will Fuller über Instagram bekannt, dass er von der NFL für sechs Spieler gesperrt wurde.

Als Grund führte er einen Arztfehler an. Dieser habe ihm ein Medikament verschrieben, was entgegen der Behauptung des Mediziners von der NFL verboten ist.

Damit fehlt den Texans neben Randall Cobb eine weitere Anspielstation für Quarterback Deshaun Watson. Zudem könnte Fuller am Sonntag zum letzten Mal für sein aktuelles Team gespielt haben, da nur noch fünf Spiele zu absolvieren sind und sein Vertrag nach der Saison ausläuft.

Die Sperre des Passempfängers ist jedoch nicht die einzige, die die Texans verkraften müssen. Nun wurde bekannt, dass auch Cornerback Bradley Roby von der NFL für sechs Spiele aus dem Verkehr gezogen wird. 

Roby erkennt Schuld an

In einem Statement schrieb der Sportler: "Ich entschuldige mich bei meiner Familie, meinen Teamkollegen, der Organisation der Houston Texans und den Fans. Vor einigen Monaten habe ich unwissentlich ein Produkt verwendet, das mit einer von der NFL verbotenen Substanz verunreinigt war. Ich erkenne an, dass es meine Aufgabe ist, alles, was ich in meinen Körper zufüge, zu kennen und dafür verantwortlich zu sein. Ich werde in Zukunft die notwendigen Schritte unternehmen, um zu verhindern, dass so etwas jemals wieder geschieht. Ich freue mich darauf, in der nächsten Saison wieder mit meinen Teamkollegen unser Ziel zu verfolgen, den Titel nach Houston zu holen".

Weil in der laufenden Regular Season nur noch fünf Spiele zu absolvieren sind, bleibt Roby auch für das Auftaktspiel der kommenden Saison gesperrt. In der aktuellen Spielzeit stand er in zehn Partien als Starter auf dem Spielfeld. Ihm gelangen dabei unter anderem 37 Tackles und eine Interception.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.