Titans-Quarterback Marcus Mariota kassiert neun Sacks - Bildquelle: AFPGETTY SIDTitans-Quarterback Marcus Mariota kassiert neun Sacks © AFPGETTY SID

Miami (SID) - Quarterback Marcus Mariota von den Tennessee Titans hat in der US-Footballliga NFL einen Abend zum Vergessen erlebt. Im von vielen Strafen geprägten 7:20 bei den Jacksonville Jaguars wurde der Spielmacher gleich neunmal von der gegnerischen Defensive erwischt, bevor er den Ball loswerden konnte. Schon in den ersten beiden Saisonspielen hatte Mariota je vier Sacks kassiert.

"Wir müssen in der Lage sein, ein paar Punkte zu machen, um das Momentum zurückzugewinnen. Das waren zum Großteil unsere eigenen Fehler", sagte Mariota. Auf der Gegenseite führte Rookie Gardner Minshew, der nach der Verletzung von Quarterback Nick Foles am ersten Spieltag übernommen hatte, die Jaguars zum ersten Saisonerfolg. Minshew, im NFL-Draft in der sechsten Runde gezogen, warf zwei Touchdowns.

Die Schiedsrichter sprachen in dem Spiel bereits vor der Pause 15 Strafen aus und ernteten dafür viel Kritik. "Zu viele Strafen. Lasst uns spielen!!!", twitterte Star-Quarterback Tom Brady von Super-Bowl-Sieger New England Patriots. "Ich schalte jetzt aus, ich kann diese lächerlichen Strafen nicht mehr sehen", so Brady. Die NFL greift seit dieser Saison härter durch, im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Strafen an den ersten beiden Spieltagen bereits um mehr als 16 Prozent an.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020