Die Patriots verloren im Super Bowl LII überraschend gegen die Eagles. - Bildquelle: imago/ZUMA PressDie Patriots verloren im Super Bowl LII überraschend gegen die Eagles. © imago/ZUMA Press

München – Tom Brady wurmt der 4. Februar 2018 immer noch. Der Stachel der Niederlage sitzt immer noch tief, die Wunden sind verheilt, doch es sind Narben zurückgeblieben. 

Auch wenn die überraschende 33:41-Schlappe im Super Bowl LII gegen die Philadelphia Eagles etwas Gutes hatte.

''Das war ein hartes Spiel. In vielerlei Hinsicht haben wir aus diesem Jahr gelernt, sind im nächsten Jahr gestärkt zurückgekehrt und haben Super Bowl LIII gewonnen. Wenn man in diesem Spiel gegen großartige Teams spielt, kann man nicht alle gewinnen", sagte Brady.

 

Nun gibt es die Chance auf eine erste, kleine Revanche. Am Sonntag (ab 22.25 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de) stehen sich die beiden Teams in Philadelphia erstmals seit dem 4. Februar 2017 wieder in einem regulären Saisonspiel gegenüber. ran.de mit den letzten Infos zum Spiel.

So lief es bislang:

Philadelphia Eagles: Die Eagles fanden rechtzeitig zum Spiel gegen die Patriots wieder in die Erfolgsspur zurück. Die zwei Siege in Folge bei den Buffalo Bills und gegen die Chicago Bears sind aber auch ein Beweis dafür, wie unbeständig die Franchise ist.

Mit 5-4 liegen die Eagles in der NFC East hinter den Dallas Cowboys (ebenfalls 5-4) auf Platz zwei. Die beiden Teams werden den Division-Titel unter sich ausmachen, die New York Giants (2-8) und die Washington Redskins (1-8) sind chancenlos.

New England Patriots: Ja, die Patriots können noch verlieren. Nach einem blitzsauberen Lauf mit acht Siegen in Folge verlor der Titelverteidiger am neunten Spieltag erstmals, beim 20:37 bei den Baltimore Ravens zudem bei einem ersten wirklich starken Kontrahenten und Mitfavoriten auf den Super Bowl. 

In der AFC East liegen die Pats mit 8-1 trotzdem noch bequem vorne, gefolgt von den Buffalo Bills (6-3) und den abgeschlagenen Miami Dolphins und New York Jets.

Personalsituation:

Philadelphia Eagles: Nigel Bradham, Alshon Jeffery und Darren Sproles werden definitiv fehlen, für Sproles holten die Eagles kurzfristig Jay Ajayi zurück. Der Einsatz von Jordan Howard ist noch offen.

New England Patriots: Die Liste der fraglichen Spieler ist lang bei den Patriots: Bei Patrick Chung, Nate Ebner, Damien Harris, Matt LaCosse, Gunner Olszewski, Danny Shelton und John Simon ist es offen, ob sie spielen können.

Darauf kommt es an: 

Philadelphia Eagles: Das Laufspiel, denn die Ravens haben vorgemacht, wie man die Patriots knacken kann. In vier der letzten sechs Spielen haben sie mindestens 135 Ruhsing Yards zugelassen, 210 gegen die Ravens. 

Die Anfälligkeit der sonst so überragenden Defense gegen den Lauf trifft sich ganz gut, denn das Laufspiel ist eine der Stärken der Eagles. Jordan Howard und Miles Sanders kommen zusammen auf 861 Yards, sieben Touchdowns und 4,4 Yards im Schnitt pro Versuch. Mit 127,3 Yards pro Spiel sind die Eagles Elfter in der Liga. 

Allerdings ist auch klar: Die Pats hatten wegen ihrer Bye Week zwei Wochen Zeit, um die Schwäche abzustellen. Die Eagles sollten also flexibel bleiben.

New England Patriots: Die Anfälligkeit gegen den Lauf sollten die Patriots abstellen, ansonsten ist die Defense aber überragend: Die Patriots haben nur 10,9 Punkte pro Spiel zugelassen und mit 249,3 die wenigsten Yards pro Spiel und die zweitwenigsten Passing Yards, dazu komen die meisten Interceptions und viertmeisten Sacks (32).

Quarterback Tom Brady bekommt zudem eine neue Waffe: Rookie-Receiver N'Keal Harry steht vor seinem Debüt. "Er ist ein besonderer Junge", sagte Receiver-Kollege Mohamed Sanu, der ihm riet: "Mach weiter und sei du selbst. Denk nicht zu viel nach. Habe Spaß. Er wird gut."

Sollte er nicht zum Einsatz kommen, hat Brady Routiniers wie Julian Edelman, Phillip Dorsett und Sanu, um gegen den anfälligen Pass Rush zu punkten.

Fantasy Tipps:

Das Laufspiel der Eagles könnte sich lohnen. Sein Einsatz ist fraglich, doch sollte er nur ansatzweise möglich sein, werden die Eagles auf Jordan Howard setzen. Das sollte man beim Fantasy auch. Alternative: Miles Sanders.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020