Will sich sein kontroverses Tattoo entfernen lassen: Justin Rohrwasser von d... - Bildquelle: Getty ImagesWill sich sein kontroverses Tattoo entfernen lassen: Justin Rohrwasser von den New England Patriots © Getty Images

München/Foxborough - Nach dem großen Wirbel um sein Militär-Tattoo, welches als Symbol für die "Three Percenters" steht, einer 2008 gegründeten und dem rechten Spektrum zuzuordnenden Miliz, die sich aktiv für das Recht auf Waffenbesitz einsetzt und sich die Einmischung der US-Regierung in lokale Angelegenheiten verbittet, hat sich Justin Rohrwasser von den New England Patriots laut "ESPN" nun für einen klaren Schritt entschieden.

"Als ich am Samstag davon erfahren habe, wofür dieses Symbol wirklich steht, war für mich sofort klar, dass ich das Tattoo komplett von meinem Körper entfernen lassen möchte", so der 23-jährige Kicker, den die Patriots im diesjährigen Draft an 159. Stelle gepickt haben, in einem Interview mit "WBZ-TV" in Boston.  

"Ich möchte es von meinem Körper haben"

Und weiter: "Ich möchte es einfach von meinem Körper haben. Ich schäme mich dafür, dass ich es ignoranterweise die ganze Zeit auf meiner Haut getragen habe." Rohrwasser erklärte, dass er in dem Glauben war, dass dieses Tattoo "nur" das Militär unterstützen würde und er sich den Vorwurf gefallen lassen muss, mehr Recherche hätte betreiben zu müssen.

"Ich entschuldige mich in aller Form bei meinen Freunden und meiner Familie, die mich in den vergangenen Tagen immer wieder verteidigen mussten. Ich bereue es sehr, sie alle in diese Position gebracht zu haben. Ich werde aus dieser Situation lernen, denn das bin ich nicht. Und ich hoffe, dass ihr das alle noch herausfinden werdet."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.